RSS-Feed anzeigen

Ralphs Rohkost-Tagebuch

Ralph's Rohkost-Tagebuch - 2014-01-29 (Mi) - Ananas, Feigen und schwarzer Heilbutt

Bewerten
Nachtruhe
Dauer: 0:00 - 9:30
Wasserlassen: irgendwann einmal gegen Morgen
morgendliche Masse: 67.9kg

Befinden
  • nachdem ich die letzten Tage so extrem müde war und mein Verdauungssystem auch noch keine Ruhe gibt, habe ich gestern Nacht für mich entschieden, heute mal auszuschlafen
  • da ich nach dem Aufwachen immer noch müde bin, entscheide ich mich, den Tag zu entspannen und melde mich arbeitsunfähig
  • auch gegen Mittag - ich habe bisher nur Wasser getrunken - grummelt's noch im Magen; erst denke ich daran, heute Mittag nichts zu essen, dann riechen Ananas und Feigen aber doch zu attraktiv
  • ich habe einen gewissen Druck im Kopf, werde jetzt mal 'ne Runde an die frische Luft gehen, auch wenn die Sonne nicht scheint

Unternehmungen
  • war 2h im nahegelegenen Wald - bergauf und bergab - nach kurzer Zeit ist der Körper so gut durchblutet, dass ich die Handschuhe ausziehen kann - anfangs hatte ich nach dem Pflücken der Hagebutten sogar in den Handschuhen kalte Finger - später werden die Finger und auch die großen Zehen wieder kalt - da falle ich quasi von ganz allein in einen lockeren Laufschritt, bei dem dann beides wieder wärmer wird, und ich auch die Jacke öffne, da es mir am Körper zu warm wird
  • nachdem sich auf den Wildschwein-Fleischstücken erste Bakterien-Beläge breit gemacht haben, wasche ich viele Stücke mal ab - einige belasse ich aber auch so; mal schauen, wie sich die beiden Behandlungen des Fleisches weiter auswirken (siehe dazu auch Kühlung tierischer Lebensmittel)
  • gegen Abend miste ich bei den Insekten aus, und verkoste sie dabei auch: Letztlich schmecken Mehlkäfer, Mehlkäferlarven und Larven des großen Schwarzkäfers (aka Zophobas) alle ähnlich - und entsprachen heute nicht unbedingt meinem Bedarf; die Zophoba habe ich vor dem Verzehr durch Zerdrücken in der Mitte getötet (ich brauche das Gewusel in meinem Mund nicht unbedingt) ...

Lebensmittelbeschaffung
  • hab' ein paar Hagebutten gesammelt

Ernährung
13:20
  • Ananas - 3/8 Stk, ... die riecht angenehm, schmeckt anfangs auch angenehm, aber die Zähne fangen schon nach einer kleineren Menge an zu ziehen, und auch der Geschmack lässt nach
  • getr. Feigen - 9 Stk, 160g ... die dufteten selbst gekühlt ... bei der neunten Frucht schlägt der Geschmack um ...

15:15
  • Hagebutten - 5 Stk, die passen jetzt nicht wirklich, schon die vierte hat so einen säuerlichen Geschmack (viell. leicht angegoren), der mich eher abstößt

19:10
  • schwarzer Heilbutt - 558g ... ich habe den Verdacht, dass der Heilbutt geruchlich und auch ein wenig geschmacklich etwas von dem Wildschwein angezogen hat .... was ihm nicht unbedingt gut getan hat - dennoch ist's für heute Abend die erste Wahl gewesen, obgleich auch das Wildschwein wieder attraktiver wird ...

Verdauung
Stuhlgang:
10:00 eine mittlere Menge - ein genauerer Blick zeigt, dass es sich um das Mittagessen vom Montag handelt: Kiwikerne und Bienenwachsklümpchen sind eindeutig erkennbar
Flatulenz:
durchgehend über den Tag noch leicht verstärkt, am Abend sich nochmals steigernd
0 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich
Kategorien
Rohkost-Tagebücher

Kommentare



Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Image resizer by SevenSkins

vBulletin Optimisation provided by vB Optimise (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Super PM System provided by vBSuper_PM (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.

User Alert System provided by Advanced User Tagging (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.