RSS-Feed anzeigen

Manfred

2018-Jul-10·Di

Bewerten
02h17
  • 🌊Quellwasser 110٫00ml

06h05 – 06h09
  • 🍒Sauerkirschen 441٫50g — à 4٫5g
06h09 – 06h10
  • 🍒7 schwarze Kulturkirschen 39٫00g FallObst

06h53 – 06h56
  • 🍒schwarze Halbwildkirschen 317٫00g sehr saftig, süß und schmackhaft
06h57 – 07h16
  • 🍒schwarze Kulturkirschen 1541٫00g selbst gepflückter Vorrat — à 7٫5g

10h27
  • 🍒6 gelbe Mirabellen 40٫00g Fallobst — sehen wie Pfläumchen aus, sind jedoch etwas süßer — 3 Kerne mitgeschluckt
10h28 – 10h33
  • 🍒gelbe Pfläumchen 383٫00g am Samstag gesammeltes FallObst — gesammelt hatte ich die Pfläumchen an besagtem Samstag; es gab welche, die von der Sonne gegart wurden und im Schatten liegende; die gegarten ließ ich liegen, weil drei probierte essigsauer vergoren und einwenig nach Eingemachtem schmeckten. Weil die Pfläumchen etwas größer waren, spuckte ich alle Kerne aus.
10h42 – 12h03
  • 🍒schwarze Kulturkirschen 1014٫00g selbst gepflückter Vorrat — einige hatten Edelschimmel und schmeckten leicht alkoholisiert wie Edelpralinen; nach wenigen Stück sperrten alle weiteren dieser Art mittels schimmeligem und essigsaurem Geschmack;

13h22 – 13h31
  • 🍒schwarze Kulturkirschen 875٫00g selbst gepflückter Vorrat


16h00 – 16h23
  • 🥩Hinterlauf vom Reh 792٫00g vollständig abgenagt; der Rest wiegt 549g; frisch wogen beide zusammen 2568g + 2597g

18h09 – 18h12
  • 🌿Minzespitzen 3٫30g Permakultur

19h39 – 19h43
  • 🥩Knochenmark 18٫00g vom vor gut drei Stunden abgenagten Reh-Hinterlauf — Um es genau wiegen können hab ich das Umherfliegen vom Knochensplittern vermieden indem ich die Knochen nicht zerschlagen, sondern in fünf cm lange Stücke zersägt hab.

heutige Gesamtverzehrmengen:
  • 🌊Wasser: 110٫00 ml
  • 🌿Grünblattgemüse: 3٫30 g
  • 🍒SüßObst: 4650٫50 g
  • 🥩Fleisch: 810٫00 g
Tages∑ der organischen Lebensmittel: 5463٫80 g

Alle Angaben geben den verzehrten Anteil (einschl· der bei fast allen Kirschen mitgeschluckten Kirschkerne) an;

∑ = Summe;
0 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich
Kategorien
Rohkost-Tagebücher

Kommentare

  1. Avatar von Stefan
    Zitat Zitat von Manfred
    Pfläumchen... es gab welche, die von der Sonne gegart wurden und im Schatten liegende; die gegarten ließ ich liegen, weil drei probierte essigsauer vergoren und einwenig nach Eingemachtem schmeckten.
    Ich glaube, das spielt keine Rolle, vom Verderb einmal abgesehen. Ich habe vor 4 Jahren Kirschpflaumen an einer bestimmten Stelle gefunden, die nicht ganz schattig war. Einige der in der Sonne liegenden Pflaumen waren so heiß, daß ich sie kaum anfassen konnte. Andererseits: hätte ich abends dort gesammelt, hätte ich es nicht bemerkt und Pflaumenbäume vermehrten sich nicht, wenn ihre Kerne durch sommerliche Wärme denaturiert und damit keimunfähig würden. Nachdem ich dies bedacht hatte, habe ich die heißen Pflaumen verzehrt, meines Wissens ohne negative Auswirkungen.

    Zitat Zitat von Manfred
    🥩Knochenmark 18٫00g vom vor gut drei Stunden abgenagten Reh-Hinterlauf — Um es genau wiegen können hab ich das Umherfliegen vom Knochensplittern vermieden indem ich die Knochen nicht zerschlagen, sondern in fünf cm lange Stücke zersägt hab.
    Man kann die Knochen in ein Tuch einwickeln und dann mit einem Hammer zerschlagen. Erspart umhersausende, dolchähnliche Knochensplitter und wegspritzendes Mark. Mehr als 20g Knochenmark hatte ich 2015, als ich häufig Fleisch vom Reh verzehrte, selten einmal. Das Tierchen ist mit Fett in jeder Hinsicht geizig und trotzdem überlebt es einen europäischen Winter. Ich wüßte gerne, wie das geht.
    0 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich
    Aktualisiert: 13.07.2018 um 16.01 von Stefan (Zeit korrigiert.)
  2. Avatar von Manfred
    Zitat Zitat von Stefan
    Ich glaube, das spielt keine Rolle, vom Verderb einmal abgesehen. Ich hatte vor 4 Jahren Kirschpflaumen an einer bestimmten Stelle gefunden, die nicht ganz schattig war. Einige der in der Sonne liegenden Pflaumen waren so heiß, daß ich sie kaum anfassen konnte. Andererseits: hätte ich abends dort gesammelt, hätte ich es nicht bemerkt und Pflaumenbäume vermehrten sich nicht, wenn ihre Kerne durch sommerliche Wärme denaturiert und damit keimunfähig würden. Nachdem ich dies bedacht hatte, habe ich die heißen Pflaumen verzehrt, meines Wissens ohne negative Auswirkungen.
    Bei Kirschen kommt es öfters vor, daſs ich sie nach sommerlicher Bebrütetung verzehre, aber hätte ich die vielen bebrüteten Pfläumchen eingesammelt, so wäre dies wegen der sehr frühen Sperre und der sehr kurzen Haltbarkeit unnütze Arbeit gewesen.

    Zitat Zitat von Stefan
    Man kann die Knochen in ein Tuch einwickeln und dann mit einem Hammer zerschlagen. Erspart umhersausende, dolchähnliche Knochensplitter und wegspritzendes Mark. Mehr als 20g Knochenmark hatte ich 2015, als ich häufig Fleisch vom Reh verzehrte, selten einmal.
    Werd ich nächstesmal zumindest bei den (ganz besonders wenig Mark enthalten) Vorderläufen tun.

    Zitat Zitat von Stefan
    Das Tierchen ist mit Fett in jeder Hinsicht geizig und trotzdem überlebt es einen europäischen Winter. Ich wüßte gerne, wie das geht.
    Außer Wildschwein kenne ich kein einziges im mittleren Breiten wildlebendes Landtier von innen, das nennenswert Fett oder sogar Winterfett ansetzt.
       Selbst an von Fallen erschlagenen und hernach für Katzen (zwecks deren schnellerem Auffinden) aufgebrochenen Mäusen, die Winterfett am allernötigsten haben sollten, sind mir nie Fettschichten aufgefallen. Find ich merkwürdig.
    0 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich
  3. Avatar von Manfred
    Reh:
    Zitat Zitat von Stefan
    Das Tierchen ist mit Fett in jeder Hinsicht geizig und trotzdem überlebt es einen europäischen Winter. Ich wüßte gerne, wie das geht.
    Eben hab ich hier gelesen, daſs die Haare des Rehs hohl sind — den Körper ideal gegen Hitze und Kälte isolieren.
    0 Gefällt mir, 1 Danke, 0 Liebe ich
    Danke Stefan bedankte(n) sich für diesen Beitrag


Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2018 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Image resizer by SevenSkins

vBulletin Optimisation provided by vB Optimise (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Super PM System provided by vBSuper_PM (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.

User Alert System provided by Advanced User Tagging (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.