RSS-Feed anzeigen

Ralphs Rohkost-Tagebuch

Ralph's Rohkost-Tagebuch - 2013-11-01 (Freitag) - Karpfeninnereien am Morgen

Bewerten
Nachtruhe
Dauer: 1:00 - 7:00
Wasserlassen: einmal gegen Morgen
morgendliche Masse:
morgendliches Befinden: bin recht früh wach und munter

Sport - Jogging
  • gleich nach Aufstehen und Trinken und Stuhlgang gehts rein in die Laufsachen und raus aus dem Haus - ich drehe meine Standard-Runde (4.8km), die gehen mir heute locker fluffig von den Sohlen - der Pulsmesser streikt anfangs (vermutlich habe ich den Brustgurt nicht gut genug befeuchtet), so dass ich keine Zeit für die Runde habe, ich schätze aber, dass ich unter der Zeit vom letzen Mal geblieben bin - viel. so 32/33min
  • zum Wetter: die Temperatur draußen beträgt ca. 6°C, es ist windstill und die Wolken hängen sehr tief - die Sicht am Boden jedoch ist gut
  • nach etwa 20 min wird mir richtig warm, ich kann Handschuhe, Buff und Windjacke ausziehen

Ernährung
9:00 - nach dem Laufen habe ich Gusto auf Karpfen-Innereien und esse
  • Karpfen-Rogen - 392g
  • Karpfen-Milch - 94g
    Diese Innereien hat meine Frau mir übrigens gestern von 'unserem' Feinkost-Geschäft frisch mitgebracht - die Milch kostet 7€/kg, den Rogen gab's gratis

11:40 reicht mir meine Frau einen Smoothie zum verkosten, darin sind verrührt
  • Clementine
  • Grapefruitsaft
  • Banane
  • Apfel
  • Ingwer
  • geschälter Hanfsamen
  • Chiasamen
  • Curcuma
  • Kokosnussfleisch
    ich trinke so etwas 100ml ... das Zeug sättigt, und hinterlässt eine gewisse Schärfe auf der Zunge ... für Kochköstler sehr gesund, für mich schon sehr viel Verschiedenes auf einmal (und daher vermutlich mit zweifelhafter Sperre)

12:20
  • Granatapfelkerne - 1 Stk, 276g - eine große Ausbeute, schmecken gut, aber nach der verzehrten Menge beginnt es im Hals zu kratzen

14:05
  • Jackfrucht - 2024g brutto, 984g netto - war wieder lecker, hat - im Gegensatz zum letzten mal - auch mit der Reife gepasst

20:00 drehe ich (mit Stirnlampe) eine Gartenrunde und genieße
  • Malve - eine größere Menge Blätter und einige Blüten
  • Minze
  • Petersilie
  • Beifuß
  • Stevia
  • Majoran
  • Ysop
  • Liebstöckel
  • Gras
  • Vogelmiere

20:20
  • esse ich etwas gekauften Rucola - der ist bei weitem nicht so scharf wie der aus dem eigenen Garten (wo er aber leider nicht mehr zur Verfügung steht)
  • danach gibt es den ersten Winter-Portulak (auch als Postelein bekannt) der Saison - er schmeckt mir deutlich besser als Feldsalat (von dem gegenwärtig so gut wir gar nichts geht), aber auch noch nicht umwerfend, so dass ich es bei einer kleinen Menge bewenden lasse
  • danach entscheide ich mich dann für ein Stück Hals vom Reh, von welchem ich das Fleisch quasi abnage - dabei hole ich mir mit einem schlanken Löffelstiel auch etwas Rückenmark aus den Halswirbeln - nach 235g bekomme ich keinen weiteren Bissen herunter - diese Sperre hat es wirklich in sich

Verdauung
Stuhlgang:
  • gleich nach dem Aufstehen eine mittlere bis größere Menge, eher fest - Wurstsegment / größere Bröckchen
  • nach dem Joggen und den Karpfen-Innereien eine winzige Menge dünnes Gefrickel

Flatulenz: unauffällig
0 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich
Kategorien
Rohkost-Tagebücher

Kommentare



Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Image resizer by SevenSkins

vBulletin Optimisation provided by vB Optimise (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Super PM System provided by vBSuper_PM (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.

User Alert System provided by Advanced User Tagging (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.