RSS-Feed anzeigen

Ralphs Rohkost-Tagebuch

2017-07-31 (Mo)

Bewerten
Ernährung
09:08-09:50 - griechische Wassermelone (2776g) ... neuer Mengenrekord?
12:52-13:45 / 14:15-14:27 - Jackfrucht (1Stk, 2972g brutto, 500g netto) ... die Unterbrechung ist einem wichtigen Telefonat geschuldet ... von der Fruchtlawine habe ich vergangene Woche zwei Früchte gekommen: eine reife, die ich noch am selben Tag gegessen habe, und eine unreife, die ich nach einem Tag allerdings aufgrund beginnender Fäule in den Kühlschrank geräumt habe - da ist sie natürlich nicht mehr richtig nachgereift - sie war essbar, aber geschmacklich kein Vergleich zu der reifen Frucht ... und die Ausbeute ist heute auch noch geringer (reichlich 1/6, vergangenen Mittwoch 1/4)
16:53-17:12 - frische Mazafati Datteln aus Bam mit Kernen (~250g brutto)
20:11-21:21 - Taschenkrebs (1Stk, 318g) ... der zweite ... den ersten gab's am 23.7., also vor 8 Tagen ... erhalten habe ich die beiden Tier am 12.7., ... getötet habe ich sie irgendwann zwischen 12.7 und 23.7. ... der heute verzehrte Krebs ist also schon etwas länger tot - geschmacklich war er noch ok, hab aber vermutlich den Geschmackszenit bereits überschritten - den ersten habe ich delikater in Erinnerung - eine Woche reifen ist also ok, zwei Wochen bereits grenzwertig

Radeln
Name:  Capture_radeln.PNG
Hits: 26
Größe:  4,8 KB
habe eine Pause gemacht - in dieser gab's die Datteln

Anmerkung: die Talfahrt ist lt. Fahrradcomputer heute 20m bis 30m länger als die Bergfahrt (siehe Übersicht: 793m) - das liegt wohl daran, dass der Luftdruck vom frühen Nachmittag bis zum Abend um einiges gesunken ist (der Fahrradcomputer hat einen barometrischen Höhenmesser)
1 Gefällt mir, 1 Danke, 0 Liebe ich
Gefällt mir Sabine gefällt dieser Beitrag
Danke Sabine bedankte(n) sich für diesen Beitrag
Kategorien
Rohkost-Tagebücher

Kommentare

  1. Avatar von Manfred
    Woraus ermittelt der Fahrradcomputer denn den Energieverbrauch? Aus den anderen dargestellten Daten, dem Gewicht von Rad mit Fahrer und einer Wirkungsgrad-Konstanten? Steht wahrscheinlich nicht in der Anleitung.

    • Da die Energie in kcal angegeben ist,
    • weil die anhand der Daten ermittelte Verbrennmungs-Leistung laut Formel 623 W (0,85 PS) beträgt
      Code:
      (kcal*kJ_p_kcal)/(h*3600+m*60+s) = (1914*4,1868)/(3*3600+34*60+19)
      und
    • weil die allgemeinen Angaben zur Leistungs-Abgabe bei nur 100 W (im Normalfall) bis 380 W (im durchschnittlichen Extremfall) liegen

    gehe ich davan aus, daſs es sich um die Verbrennungs-Leistung handelt, die nur eine auf durchschnittlichem Energie-Umsetzuns-Wirkungsgrad beruhende Schäzung ist.

    Somit wirft sich mir die Frage auf, inwieweit hierbei unterschiedliche Ernährungsformen eine Rolle spielen und ob dies das Computerchen per Einstellmöglichkeit gegebenenfalls mitberüchsichtigt – wahrscheinlich nicht.

    Sollte ich irgendwann mal dazu kommen, eine mehrtägige Fahrradtour zu machen, so werde ich mal meine tatsächliche Kaloriën-Aufnahme vergleichen mit der von einem Fahrrad-Rechnerchen ermittelten.
    0 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich
    Aktualisiert: 01.08.2017 um 20.25 von Manfred (2 vergessene "(" eingefügt)
  2. Avatar von Manfred
    Finde ich jedenfalls interessant, in welcher GrößenOrdnung sich die Verbrennungs- und Abgabe-Leistungen bewegen.
    0 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich
  3. Avatar von Stefan
    Zitat Zitat von Ralph
    09:08-09:50 - griechische Wassermelone (2776g) ... neuer Mengenrekord?
    Keine Sperre in Sicht? So etwas notiere ich mir und wenn es bei der nächsten Mahlzeit auch noch so ist, dann kaufe ich das Zeug nicht mehr.

    Zitat Zitat von Ralph
    Jackfrucht (1Stk, 2972g brutto, 500g netto) ... die Unterbrechung ist einem wichtigen Telefonat geschuldet
    Das ist die externe Sperre (© Sabine). Es kann nützlich sein, sie zu beachten, vor allem, wenn man eigentlich gegen das eigene Wissen handelt:

    Zitat Zitat von Ralph
    ...und eine unreife, die ich nach einem Tag allerdings aufgrund beginnender Fäule in den Kühlschrank geräumt habe - da ist sie natürlich nicht mehr richtig nachgereift
    Ware, die sich einen Wettlauf zwischen Nachreifung und Verderb liefert, gehört in den Kompost.
    0 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich
  4. Avatar von Manfred
    demzufolge hätte ich 2004 auch selbstgesammelte wildgewachsene Feigen und Kakis in Andalusien auf den Kompost werfen müssen. Aber selbst an denen hatten ich nach einigen Tagen Genuß eine Sperre nach zu hoher Verzehrmenge.

    Und ich kann mich nicht daran erinnern, jemals seit Verlassen großstädtischer Verpflegungsweise bei irgendeiner Frucht keine Sperre mehr gehabt zu haben.

    Zugegebenerrmaßen habe ich bei Wassermelonen, da ich nur vollreife griechiche beim Südländer kaufe (und niemals kernlosen Bioschrott, den ich viel eher aufn Kompost werfen würde), eine (wie bei vielen höchstreifen Früchten) eine nur sehr schwache Sperre, die nur durch Nachlassen der Geschmacks-Intensität von spergajl nach nur angenehm (also etwas langweilig geworden) sich äußert und meist erst nach 2 ± ½ kg.

    Aber ich beachte sie, weil ich ich bei Nichtbeachtung schon einigemale Magendruck hatte. Grundsätzlich haben alle nichtwilden (was nicht mit wildgewachsenen zu verwechseln ist) hochgradig reifen Früchte eine nur leichte Sperre, die bei zu wenig Aufmerksamkeit leicht übersehen werden kann.

    Und ich bevorzuge bei den allermeisten Obstarten höchsten Reifegrad. Ist man allerdings die Sperre der meist erheblich unreiferen Bioware gewohnt, so kann man schnell zu dem Fehlschluſs gelangen, die voll- oder höchstreifen hätten keine Sperre.

    Oft stellt sich mir die Frage, inwieweit solche Fehlschlüsse im Zusammenhang stehen mit einem hohen Ernährungs-Budget, das Erfahrungen mit wildgewachsenem Obst höchsten Reifegrades erheblich einschränkt. Der (scheints Realität erschaffende) Glaube, bei Aufenthalten im Ausland könne man sich nicht hochqualitativ roh-ernähren, scheint mir besagte Fehlschlüsse zusätzlich zu fördern.
    1 Gefällt mir, 1 Danke, 0 Liebe ich
    Gefällt mir Ralph gefällt dieser Beitrag
    Danke Ralph bedankte(n) sich für diesen Beitrag
    Aktualisiert: 03.08.2017 um 11.22 von Manfred (Grammatikverbesserungen)


Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Image resizer by SevenSkins

vBulletin Optimisation provided by vB Optimise (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Super PM System provided by vBSuper_PM (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.

User Alert System provided by Advanced User Tagging (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.