RSS-Feed anzeigen

Ralphs Rohkost-Tagebuch

2017-06-27 (Di)

Bewerten
Ernährung
09:26-09:43 - Pomelo (1Stk)
12:00-12:39 - Longan (577g)
15:25-15:45 - Kirschen direkt vom Baum - relativ klein, tiefschwarz und süß
21:54-22:15 - Durian Morn Thong im Kunststoffsarg (776g)

Radeln
Name:  Capture.PNG
Hits: 88
Größe:  4,7 KB

Die erste Pause mache ich an dem Kirschbaum - den ich nur entdecke, weil ich aufgrund einer Baustelle einen Umweg fahren muss.
17:30 - 17:57 mache ich noch eine weitere Pause, in der ich allerdings nur trinke. 18:10 bekomme ich dann urplötzlich heftiges Seitenstechen - oder eine Art Kolik (rechts im Bereich der kurzen Rippe. Daher fahre ich auf den letzten 12km deutlich gemütlicher und mache auch öfter Pausen. Was dafür nun die Ursache war, ist mir noch nicht ganz klar - waren's die Kirschen (mit 2.5h Verzögerung), oder die Belastung (wobei ich noch nicht an meiner Leistungsgrenze bin). Ich vermute mal, dass es sich um Seitenstechen handelt, welches durch die Kirschmahlzeit verursacht wurde - leichte Blähungen durch die Kirschen treten erst noch später auf. Hier wird ja geraten, vor dem Sport nichts zu essen ...
0 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich

Aktualisiert: 27.06.2017 um 23.28 von Ralph

Kategorien
Rohkost-Tagebücher

Kommentare

  1. Avatar von Stefan
    Es hätte mich gewundert, wenn Du keinerlei negative Wirkung der Kirschen festgestellt hättest. Ich komme mit ihnen nicht zurecht, Matthias hat im Jahr 2016 berichtet, daß er immer Blähungen von ihnen kriegt und nun reihst Du dich nicht unerwartet bei uns ein.

    Ich habe Kirschen in allen bisherigen Jahren der Rohkost nicht oft gegessen und sie immer für überzüchtetes Vogelfutter gehalten. Überzüchtet deswegen, weil selbst die Vögel (vor allem Stare) auf sie hereinfallen und mit ungeheurem Spektakel so lange fressen, bis sie fast umfallen. Es scheinen alle natürlichen Mechanismen der Mengenbegrenzung zu versagen, ähnlich wie bei den Rehen und dem 00-Raps. Derartige Lebensmittel sind mir suspekt.

    Es gibt wunderbare Erdbeeren aus Deutschland, mit denen es sich momentan, ergänzt durch ein paar tropische Früchte, prima leben läßt. Ich kann die Kirschen gut und gerne sein lassen.
    0 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich
    Aktualisiert: 28.06.2017 um 01.26 von Stefan
  2. Avatar von Susanne
    Zitat Zitat von Stefan
    Es hätte mich gewundert, wenn Du keinerlei negative Wirkung der Kirschen festgestellt hättest. Ich komme mit ihnen nicht zurecht, Matthias hat im Jahr 2016 berichtet, daß er immer Blähungen von ihnen kriegt und nun reihst Du dich nicht unerwartet bei uns ein.
    Mein Erfahrungen mit Kirschen sehen anders aus: Ich habe sie schon als Kind problemlos in großen Mengen essen können und daran hat sich auch seit der Umstellung auf Rohkost nichts geändert. Allerdings schwankt mein Bedarf von Jahr zu Jahr. So waren Kirschen in den Jahren 2014 und 2015 heiß begehrt, während sie in diesem Jahr eher selten auf meinem Speiseplan stehen. Was aber auch daran liegt, dass ich keine Bäume mehr vor der Haustür habe, die ich beehren kann. Gekaufte schmecken halt nur halb so gut!

    Zitat Zitat von Stefan
    Ich habe Kirschen in allen bisherigen Jahren der Rohkost nicht oft gegessen und sie immer für überzüchtetes Vogelfutter gehalten
    In manchen Gegenden Deutschlands wachsen wilde Kirschen in Hülle und Fülle, die ein fantastisches Aroma haben. Wilde Kirschen faulen auch bei Regenwetter im Gegensatz zu gezüchteten Sorten nicht. Im Gegenteil, sie trocknen mit der Zeit ein und schmecken dann noch genialer!
    @Ralph: Vielleicht haben sich die Kirschen nicht mit den Longan vertragen, wer weiß.
    1 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich
    Gefällt mir Mela gefällt dieser Beitrag
  3. Avatar von Manfred
    Wenn ich jeweils ziemlich zeitnah vor oder nach dem Trinken bedeutender Mengen Wasser Kirschen esse, dann habe auch ich leicht schmerzhafte Blähungen.

    Ohne das Wasser vertrage ich aber wie Susanne jede (binnen der Sperre) erdenkliche Verzehrmenge an Kirschen.

    In ziemlich vermindertem Ausmaß trifft die Unverträglichkeit mit Wasser aber auch für etliche (wenn nicht alle) anderen stark wasser-haltigen Obstarten zu.
    2 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich
    Gefällt mir Mela, Susanne gefällt dieser Beitrag


Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2018 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Image resizer by SevenSkins

vBulletin Optimisation provided by vB Optimise (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Super PM System provided by vBSuper_PM (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.

User Alert System provided by Advanced User Tagging (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.