RSS-Feed anzeigen

Ralphs Rohkost-Tagebuch

2016-04-23 (Sa)

Bewerten
morgens
  • Dusche und Haarwäsche - 3x Ghassul ... nachdem meine zweite Flasche Metrie nahezu aufgebraucht ist, möchte ich die Lavaerde mal wieder probieren ... nach dreimaligem Waschen sind die Haare genau so 'fettfrei' wie nach dem Waschen mit einem Haarwaschmittel - die früher beobachtete Restfettigkeit ist also auf den dazumal nur einen Waschgang zurückzuführen, und insofern kein Nachteil von Ghassul (auch mit konventionellen Haarwaschmitteln braucht es mehrere Waschgänge, wie ich zwischenzeitlich mit den Produkten von Hair Ressource festgestellt habe ... einzig der Fitz-Faktor scheint mir etwas größer - beim Kämmen der Längen bleibe ich auch auf Dauer immer mal wieder hängen, aber damit kann ich leben und werde daher jetzt erstmal wieder die Lavaerde zum Waschen meiner Haare verwenden - scheint mir natürlicher und ist auch preiswerter

10:37
  • Guaven - 1 Stk, 156g

11:50
  • Sapote Chico - 1 Stk, die nächsten drei sind - obgleich weich - alle noch nicht reif und sperren daher beim ersten Biss
  • Salak Pondoh - 966-299=667g
    ... der Geschmack hat - im Vergleich zu früheren Mahlzeiten, deutlich nachgelassen - daher wird es Salak in nächster Zeit erstmal nicht mehr bei mir geben

15:27
  • Perga - 115g
  • Wabenhonig - 59g

17:07
  • Fleckvieh, Entrecôte - 892g ... heute frisch vom Züchter geholt (zum Preis von 18.50€/kg und damit deutlich günstiger als im Biomarkt)

18:00 - 20:00
  • Hegeschau

21:30
  • Kohlrabi - ein wenig (ein Rest)

abends
  • schauen wir den Film Lost Highway von David Lynch ... ich lerne die Filme, die es darauf anlegen, kausales Denken ad absurdum zu führen, immer mehr schätzen - diese verstörende Wirkung hat durchaus auch ihre Reize (: ... mehr zum Film kann man hier lesen
0 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich

Aktualisiert: 24.04.2016 um 16.03 von Ralph

Kategorien
Rohkost-Tagebücher

Kommentare

  1. Avatar von Stefan
    ...ich lerne die Filme, die es darauf anlegen, kausales Denken ad absurdum zu führen, immer mehr schätzen - diese verstörende Wirkung hat durchaus auch ihre Reize
    Mein absoluter Favorit in Richtung verstörende Wirkung: "Mulholland Drive" vom selben Regisseur.
    0 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich
  2. Avatar von Ralph
    Zitat Zitat von Stefan
    Mein absoluter Favorit in Richtung verstörende Wirkung: "Mulholland Drive" vom selben Regisseur.


    Den haben wir im Februar geschaut: [click]

    Beim Suchen wurde weiterhin auch dieser Beitrag gelistet: [click]



    BTW: Kennst Du Eraserhead? [click]
    0 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich
  3. Avatar von Stefan
    Zitat Zitat von Ralph
    BTW: Kennst Du Eraserhead? [click]
    Nein, ich hatte noch nicht das Vergnügen. Momentan ist mir auch nicht nach dieser Art von Filmen, sprich, kein Bedarf.
    0 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich


Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Image resizer by SevenSkins

vBulletin Optimisation provided by vB Optimise (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Super PM System provided by vBSuper_PM (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.

User Alert System provided by Advanced User Tagging (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.