RSS-Feed anzeigen

Ralphs Rohkost-Tagebuch

2016-03-02 (Mi) - Fastentag

Bewerten
Habe mich wohl mit dem Lachs vergiftet (so heftig kann eine Entgiftung bei mir nicht mehr sein) - mir hat's die Verdauung total zerlegt - habe den ganzen Tag noch nichts gegessen ... Dünnschiss, Koliken ... abend friere ich wieder (ging tagsüber besser).

Da es Susanne und ihrem Partner gut geht, habe ich wohl die Sperre überzogen - habe in Erinnerung, dass mir das bei fettem Fisch (Lachs, schwarzer Heilbutt) schon früher passiert ist - jetzt reagiert aber der Körper noch heftiger. Viell. sollte ich meine gelegentliche Praxis überdenken, zu essen bis wirklich nichts mehr geht ...

Jedenfalls kann mir Lachs erstmal gestohlen bleiben - schon der Geruch (beim Stuhlgang) hat gestern regelmäßig Ekel ausgelöst.


Dabei war ich über den Tag auch noch unterwegs (habe die vergangenen Tage von zu Hause gearbeitet):
  • Kfz-Werkstatt
  • Quelle
  • Steuerberater
  • Büro (mit mehreren Besprechungen, div. Organisatorisches)

Abends bin ich dann recht schnell ins Bett, statt nackt unter einer Decke heute mit Schlafanzug, Stricksocken und Vließ unter zwei Decken ... um 23:23 musste ich nochmal für kleine Rohköstler - da war ich dann warm genug, um Kleidung und zweite Decke wieder abzulegen.
0 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich
Kategorien
Rohkost-Tagebücher

Kommentare

  1. Avatar von Stefan
    Wenn der Fisch qualitativ einwandfrei war, dann kann man die Sperre nicht überziehen. Das geht nur bei gezüchteten Produkten.
    Von daher meine ich, daß es doch eine Entgiftung war - Schrott gab es in letzter Zeit bei dir wahrlich oft genug: nie sperrende Orangen, nie sperrende Jackfrucht, Apfelbananen, die sich einen Wettlauf zwischen Nachreifung und Verderb liefern sowie nicht sperrende Mangos aus dem lokalen Handel. Aber selbst wenn dir etwas auffällt, wie bei den Bananen, dann beförderst Du sie nicht etwa in den Kompost, sondern ißt sie weiterhin.

    Das Ganze erinnert mich an diesen witzigen Spruch:
    Und aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir: "Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen!", und ich lächelte und war froh, und es kam schlimmer!
    0 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich
  2. Avatar von Ralph
    Zitat Zitat von Stefan
    Wenn der Fisch qualitativ einwandfrei war, dann kann man die Sperre nicht überziehen. Das geht nur bei gezüchteten Produkten.
    Diesen Gedanke hatte ich auch schon ... die offene Frage ist: War er tatsächlich einwandfrei?

    Zitat Zitat von Stefan
    Von daher meine ich, daß es doch eine Entgiftung war - Schrott gab es in letzter Zeit bei dir wahrlich oft genug: nie sperrende Orangen, nie sperrende Jackfrucht, Apfelbananen, die sich einen Wettlauf zwischen Nachreifung und Verderb liefern sowie nicht sperrende Mangos aus dem lokalen Handel.
    Komischerweise sperrt der Fisch bei Susanne, und auch die Bananen sperren (und verursachen keine Probleme). Bei Orangen und Mangos ist ein direkter Vergleich noch offen ...

    Zitat Zitat von Stefan
    Aber selbst wenn dir etwas auffällt, wie bei den Bananen, dann beförderst Du sie nicht etwa in den Kompost, sondern ißt sie weiterhin.
    Naja, zumindest hatten die keine unmittelbaren Auswirkungen auf meine Verdauung ...
    0 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich
  3. Avatar von Stefan
    Zitat Zitat von Ralph
    ... die offene Frage ist: War er tatsächlich einwandfrei?.
    Hast Du ihn so wie hier in deinem Kühlschrank an einen Haken gehängt? Dann ist die Frage mit "ja" beantwortet, wenn er hängen geblieben ist. Fisch, der gefroren wurde, kommt nach spätestens einer Minute vom Haken herunter.

    Zitat Zitat von Ralph
    Komischerweise sperrt der Fisch bei Susanne
    Waren die 782g das gesamte, gelieferte Stück?

    Zitat Zitat von Ralph
    und auch die Bananen sperren (und verursachen keine Probleme).
    Sich beim Skifahren auf den Allerwertesten zu setzen, würde ich nicht "keine Probleme" nennen.
    0 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich
  4. Avatar von Ralph
    Zitat Zitat von Stefan
    Hast Du ihn so wie hier in deinem Kühlschrank an einen Haken gehängt? Dann ist die Frage mit "ja" beantwortet, wenn er hängen geblieben ist. Fisch, der gefroren wurde, kommt nach spätestens einer Minute vom Haken herunter.
    Der Fisch hing so im Kühlschrank und ist nicht vom Haken gefallen.

    Zitat Zitat von Stefan
    Waren die 782g das gesamte, gelieferte Stück?
    Geliefert wurden 2.1kg. Bevor ich das Foto gemacht habe, hatte sich meine Frau schon etwas runtergeschnitten - ich schätze mal das verfügbare Stück wog noch ~1.8kg.

    Zitat Zitat von Stefan
    Sich beim Skifahren auf den Allerwertesten zu setzen, würde ich nicht "keine Probleme" nennen.
    Ich schrieb: "Komischerweise sperrt der Fisch bei Susanne, und auch die Bananen sperren (und verursachen keine Probleme)." Soweit ich mitbekommen habe, hat sich Susanne doch nicht auf den Allerwertesten gesetzt, sondern ich.

    LG, Ralph
    0 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich
  5. Avatar von Stefan
    Zitat Zitat von Ralph
    Der Fisch hing so im Kühlschrank und ist nicht vom Haken gefallen.
    ...
    Geliefert wurden 2.1kg.
    Dann war er nicht gefroren und gesperrt hat er auch, wenn auch erst nach 782g.

    Wir hatten diesen Dialog:
    Zitat Zitat von Ralph
    Komischerweise sperrt der Fisch bei Susanne, und auch die Bananen sperren (und verursachen keine Probleme). Bei Orangen und Mangos ist ein direkter Vergleich noch offen ...
    Zitat Zitat von Stefan
    Sich beim Skifahren auf den Allerwertesten zu setzen, würde ich nicht "keine Probleme" nennen.
    Zitat Zitat von Ralph
    Soweit ich mitbekommen habe, hat sich Susanne doch nicht auf den Allerwertesten gesetzt, sondern ich
    Richtig. Du hast am 1.3. mittags Bananen gegessen und beim anschließenden Skifahren einige Probleme gehabt. Deine Aussage, daß die Bananen keine Probleme verursachen, hast Du damit widerlegt. Auf diesen Widerspruch wollte ich aufmerksam machen.
    0 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich
  6. Avatar von Ralph
    Zitat Zitat von Stefan
    Wir hatten diesen Dialog:

    Richtig. Du hast am 1.3. mittags Bananen gegessen und beim anschließenden Skifahren einige Probleme gehabt. Deine Aussage, daß die Bananen keine Probleme verursachen, hast Du damit widerlegt. Auf diesen Widerspruch wollte ich aufmerksam machen.
    Ich meinte, dass Susanne keine Probleme mit den Bananen hatte ... wobei ich davon ausging, dass sie die gleiche Sorte hatte, was nicht der Fall war. Daher wohl das Missverständnis ...

    LG, Ralph
    0 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich
  7. Avatar von Stefan
    Zitat Zitat von Ralph
    Daher wohl das Missverständnis ...
    Ja. Danke für die Aufklärung.
    0 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich


Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Image resizer by SevenSkins

vBulletin Optimisation provided by vB Optimise (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Super PM System provided by vBSuper_PM (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.

User Alert System provided by Advanced User Tagging (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.