RSS-Feed anzeigen

Ralphs Rohkost-Tagebuch

2016-02-03 (Mi)

Bewerten
Ernährung
9:45
  • Ananas Mauritius - 5/8 Stk, 463g

12:24
  • Cherimoya - 3 Stk, 190g ... mehr war von der Orkos-Lieferung der vergangenen Woche (unreif geliefert und rasch faulend) nicht verzehrbar
  • Sapote Amarillo - 2 Stk, 416g

16:40
  • Wabenhonig - 219g ... waren auch einige Pollen mit dabei (Frankreich 2015)

17:13
  • Dill - ~5-10g ... ist ok, aber es geht nicht viel (aus der Kunststoffverpackung des Biomarktes)

~21:00
  • Avocado (Bacon oder Fuerte) - 2 Stk

Diverses
  • Von 19:30 bis 21:30 war ich zur Einführungs-Veranstaltung der diesjährigen Jägerausbildung ... sehr interessant, ich fühle mich hinsichtlich meiner Anmeldung bestätigt
0 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich
Kategorien
Rohkost-Tagebücher

Kommentare

  1. Avatar von Kiwi
    Auf was kann man denn Hierzulande so schießen?

    Nur auf das was im Forst gezüchtet wird, oder auch auf Exotischeres?

    Und was kostet es auf etwas schießen zu dürfen? Jagdreviere sind ja meines Wissens sehr begehrt.

    Zumindest kannst du dann deine eigene Munition auswählen. Bleimunition ist ja nicht so das wahre, wenn man die Beute nachher noch essen will.
    0 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich
  2. Avatar von Susanne
    Zitat Zitat von Ralph
    Cherimoya - 3 Stk, 190g ... mehr war von der Orkos-Lieferung der vergangenen Woche (unreif geliefert und rasch faulend) nicht verzehrbar
    Da scheine ich diese Woche mehr Glück gehabt zu haben: Die Früchte haben unterschiedliche Reifegrade, die ganz reifen sind super lecker und ohne Faulstellen. Im letzten Jahr ist mir allerdings aufgefallen, dass die Qualität dieser Früchte von Woche zu Woche stark schwanken kann.
    1 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich
    Gefällt mir Mela gefällt dieser Beitrag
  3. Avatar von Ralph
    Zitat Zitat von Susanne
    Da scheine ich diese Woche mehr Glück gehabt zu haben: Die Früchte haben unterschiedliche Reifegrade, die ganz reifen sind super lecker und ohne Faulstellen. Im letzten Jahr ist mir allerdings aufgefallen, dass die Qualität dieser Früchte von Woche zu Woche stark schwanken kann.
    Ich hatte diese Woche eine mittelgroße Cherimoya als Geschenk dabei, die ist aber noch hart. Viell. versuche ich's ja nochmal, aktuell sind sie ja im Angebot.

    LG, Ralph
    0 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich
  4. Avatar von Susanne
    Zitat Zitat von Ralph
    Viell. versuche ich's ja nochmal, aktuell sind sie ja im Angebot.
    Wenn Lebensmittel im Angebot sind, lasse ich meist die Finger davon.
    0 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich
  5. Avatar von Ralph
    Zitat Zitat von Kiwi
    Auf was kann man denn Hierzulande so schießen?

    Nur auf das was im Forst gezüchtet wird, oder auch auf Exotischeres?
    Auf das, was da lebt und nicht geschützt ist. Gezüchtet wird da imho nichts.

    Zitat Zitat von Kiwi
    Und was kostet es auf etwas schießen zu dürfen? Jagdreviere sind ja meines Wissens sehr begehrt.
    KA, was Du jetzt wissen willst.Die Ausbildungskosten sind hier einzusehen: [click]

    Klar ist es damit nicht getan - braucht neben Waffe, Waffenschrank, Munition, Fernglas auch passende Kleidung ... mit dem Thema Jagdrevier habe ich mich noch nicht beschäftigt (man kann ja auch zur Jagd eingeladen werden) ... und das Thema Hund gibt's auch noch.

    Ende Februar findet der Kettensägenlehrgang statt - dafür braucht's schon mal Schnittschutz-Hose, -Schuhe und Helm.

    Zitat Zitat von Kiwi
    Zumindest kannst du dann deine eigene Munition auswählen. Bleimunition ist ja nicht so das wahre, wenn man die Beute nachher noch essen will.
    Schrot gibt's imho nur in Form von Blei ... daher wird's Hasen, Vögel etc. auch zukünftig nicht ganz bleifrei geben ... es sei denn ich verlege mich auf das Stellen von Fallen ...

    LG, Ralph
    0 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich
  6. Avatar von Kiwi
    Danke für die Antworten.

    Ok, züchten war das falsche Wort. Dass die Tiere dort gehalten werden, und deren Bestände kontrolliert werden meinte ich.
    Also als Gegenkonzept zur Natur.

    Was die Kosten betrifft meinte ich die Nutzung eines Reviers.
    0 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich
  7. Avatar von Kiwi
    Zitat Zitat von Kiwi
    Also als Gegenkonzept zur Natur.
    Ich widerspreche mir hier selbst.
    Da der Mensch Teil der Natur ist, ist es natürlich Tiere so zu halten.

    Ameisen machen ja im Grunde auch nichts anderes mit Blattläusen.
    0 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich


Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Image resizer by SevenSkins

vBulletin Optimisation provided by vB Optimise (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Super PM System provided by vBSuper_PM (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.

User Alert System provided by Advanced User Tagging (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.