RSS-Feed anzeigen

sebastian1992

Änderungen

Bewerten
Hallo,

leider kam ich langem nicht dazu etwas zu schreiben, da sich seitdem ich mit der Rohkost begonnen habe so viel geändert hat und ich so aktiv im Leben bin und ich immer noch damit beschäftigt bin meine Umstände auf meine neue Gesinnung anzupassen.

Mein letzter Beitrag handelte von einer Apfel Mono - Versuch Woche. Nach 3 Tagen musste ich abbrechen, da ich geistig und körperlich noch nicht auf dem Level war das durch zu halten. Das ist einige Monate her und Zwischendurch hatte ich leider Phasen, in denen ich mich wieder etwas zurückentwickelt habe. Teilweise hatte ich Kochkostrückfälle, welche sich garnicht gut angefühlt haben. Die Entwicklug von 0 auf 100 war einfach zu schnell. Ich habe es 2 Monate 100Prozent Roh ausgehalten, dann ging es aber einfach nicht mehr. Ich gebe aber sicher nicht auf. Zur Zeit ist der Stand dieser: Wir haben im Garten sehr viele Apfel Bäume, welche wir vor einem Monat ca. alle abgeerntet haben und im Keller eingelagert haben. Am Anfang hatte ich Zahnprobleme weil die Äpfel so sauer waren, nun sind die Äpfel durch die Lagerung irgendwie gereift, sodass ich viel mehr ohne Probleme davon essen kann und auch viel zufriedeneer danach bin. Ich esse also zu 2/3 zur Zeit nur die Äpfel aus dem Keller. Ab und zu dann etwas Mango, oder Khaki Früchte, Orangen usw. Ein paar Wochen habe ich sehr viel Salat, Feldsalat, Mini Romana und Salatherzen gegessen, alles aus dem Supermarkt und ich habe mich sehr gut dabei gefühlt. Manchmal merke ich dennoch das ich allein durch die Äpfel und den Salat nicht zufrieden bin und schon starke Gedanken an gekochtes bekomme. Das habe ich nun gelernt aus zu gleichen durch gedünstetes Gemüse in Form von Spinat, Blumenkohl, Rosenkohl usw. Damit kann ich mich satt essen ohne das meine Atemwege direkt verschleimen und ich mich am nächsten Tag schlecht fühle.
Jedesmal wenn ich etwas stark denaturiertes oder gekochtes esse merke ich sofort wie sich alles verlangsamt, ich werde träge, die Luftzufuhr wird schlecht, ich gammele und bekomme nichts mehr auf die Reihe. Vorallem merke ich es daran wie meine Atemwege blockiert sind und am nächsten Morgen meine Finger angeschwollen sind.
Das Gedünstete Gemüse macht mich für den Moment satt und zufrieden und die Symptome fallen weitaus geringer aus.
Auch halte ich mein Gewicht dadurch, welches nach den 2 Monaten 100 % an Untergewicht gegrenzt hat.
Ich versuche nun nach und nach auch das Gedünstete Gemüse durch rohe Dinge zu ersetzten. Fleisch kommt zunächst nicht in Frage. Auch wenn ich nun schon positive Erfahrungen mit bspw. roher Leber machen konnte, ist da irgendwie noch eine Blockade.

Hier ein paar Bilder wie ich mich innerhalb von 2 Monaten Roh verändern konnte!!!

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20150521.jpg 
Hits:	242 
Größe:	165,9 KB 
ID:	3103Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20150914.jpg 
Hits:	209 
Größe:	179,0 KB 
ID:	3104Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_3077.jpg 
Hits:	230 
Größe:	309,3 KB 
ID:	3105Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_3095.jpg 
Hits:	206 
Größe:	170,7 KB 
ID:	3107Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_3120.jpg 
Hits:	228 
Größe:	214,7 KB 
ID:	3108Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_3089.jpg 
Hits:	207 
Größe:	178,9 KB 
ID:	3106

... und ein paar Bilder von selbstgepflückten Tswetschgen und Äpfeln, sowie mein Kühlschrank...

MfG Sebastian
2 Gefällt mir, 2 Danke, 0 Liebe ich
Gefällt mir Patrick, Ralph gefällt dieser Beitrag
Danke Mela, Susanne bedankte(n) sich für diesen Beitrag

Kommentare

  1. Avatar von Susanne
    Hallo Sebastian,

    die Ernährung, die du praktizierst, hat nichts, aber auch rein gar nichts mit einer "gesunden" Ernährung und aufgrund deines momentanen Kochkostanteils erst recht nichts mit einer gesunden Rohkost-Ernährung zu tun.
    Den Beweis hast du gleich mitgeliefert, nämlich deine Vorher/Nachher-Fotos.

    Was willst du mit deiner momentanen Ernährung eigentlich erreichen? Dass du arbeitsunfähig geschrieben wirst?
    0 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich
  2. Avatar von sebastian1992
    Oh :-) das finde ich ist ziemlich harte Kritik... zur Erklärung:
    Diese vorher nachher Bilder waren am Anfang der 2 Monate 100 % roh (ohne Fleisch) und eben nach 2 Monaten. Ich habe mich in dieser Zeit auch nicht gut gefühlt, gebe ich zu. Jetzt aber fühle ich mich sehr gut. Dein letzter Satz ist total übertrieben in meinen Augen. Ich habe seit einer Woche Urlaub und in dieser Woche mehr geschafft/getan als je zuvor in meinem Leben - ich räume auf und entmülle gerade mein Elternhaus, wo ich ab und zu am Wochenende bin und im Urlaub wohne.
    Ich hatte noch nie eine so produktive Zeit. Habe weder Rücken, noch Kopfschmerzen (was ich vor der Rohkost sehr viel hatte).

    Auch habe ich nicht behauptet das es eine Rohe Ernährung ist die ich mache... ich schreibe ja schon das ich jetzt nach und nach versuche die gekochten (Gemüse) Dinge durch rohe Sachen zu ersetzten. Bin ich denn hier im Forum nicht willkommen wenn ich zur Zeit nicht 100 % roh esse oder in gewissen Dingen meine Angelegenheiten anders Regele wie Ihr?

    Was ich erreichen will?
    Was ich Ursprünglich erreichen wollte habe ich erreicht: nämlich ich bin gesund, munter, mega produktiv, fange an mein Leben aufzuräumen, mache täglich Sport - genau die Dinge von denen du in deinem Tagebuch schreibst.

    Ich bin Glücklich! Das wollte ich.. und "arbeitsfähiger" denn je.

    Kann nicht verstehen warum du meine Art so sehr abwertest?

    MfG Sebi
    0 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich
  3. Avatar von Susanne
    Ich bin erleichtert zu lesen, dass es dir besser geht, als das "Nachher"-Foto vermuten lässt.
    0 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich
  4. Avatar von Ralph
    Zitat Zitat von sebastian1992
    Oh :-) das finde ich ist ziemlich harte Kritik... zur Erklärung:
    ...
    Bin ich denn hier im Forum nicht willkommen wenn ich zur Zeit nicht 100 % roh esse oder in gewissen Dingen meine Angelegenheiten anders Regele wie Ihr?
    ....
    Kann nicht verstehen warum du meine Art so sehr abwertest?
    Uns Rohen geht es eigentlich immer darum, konstruktiv Kritik zu üben, wenn wir bei anderen unsere eigenen Fehler / Irrwege / Sackgassen wiedererkennen. Dabei sind wir gelegentlich sehr direkt, was dann auch mal als Abwertung oder Angriff missverstanden wird. Ich kann Dir versichern: Dem ist nicht so .... ab und an ist ein deutlicheres Wort ja auch hilfreich, wenn man auf diesem Ohr grad etwas schlecht hört (ich spreche aus eigener Erfahrung). Also nix für ungut, ja?

    Alles Liebe,
    Ralph

    PS: Lässt Du Deine Haare jetzt wieder wachsen? Hast ja ev. die Beiträge zu diesem Thema gelesen ....
    1 Gefällt mir, 2 Danke, 0 Liebe ich
    Gefällt mir Susanne gefällt dieser Beitrag
    Danke Mela, Susanne bedankte(n) sich für diesen Beitrag
  5. Avatar von Susanne
    Zitat Zitat von Susanne
    ... die Ernährung, die du praktizierst, hat nichts, aber auch rein gar nichts mit einer "gesunden" Ernährung und aufgrund deines momentanen Kochkostanteils erst recht nichts mit einer gesunden Rohkost-Ernährung zu tun.
    Zitat Zitat von Sebastian
    ... das finde ich ist ziemlich harte Kritik...
    Zitat Zitat von Ralph
    Uns Rohen geht es eigentlich immer darum, konstruktiv Kritik zu üben, wenn wir bei anderen unsere eigenen Fehler / Irrwege / Sackgassen wiedererkennen.
    Ich habe schlicht und einfach die/meine Wahrheit kundgetan. Die Reaktion darauf zeigt allerdings, dass ich damit wohl einigermaßen richtig gelegen habe.

    Zitat Zitat von Sebastian
    Ich hatte noch nie eine so produktive Zeit. Habe weder Rücken, noch Kopfschmerzen (was ich vor der Rohkost sehr viel hatte).
    Das glaube ich dir gerne. So gut wie jede Ernährungsumstellung Richtung Rohkost und manchmal sogar eine Ernährungsumstellung im Allgemeinen führt erst einmal zu einer Verbesserung des Gesundheitszustands. Mehr dazu hier: Heilung durch Rohkost: Fortschritt oder Rückschritt?

    Zitat Zitat von Sebastian
    Kann nicht verstehen warum du meine Art so sehr abwertest?
    Es tut mit leid, wenn du dich durch meine Worte abgewertet gefühlt hast. Das war nicht meine Absicht. Aber wie Ralph so schön schrieb, Rohe sind manchmal sehr direkt.

    Zitat Zitat von Sebastian
    Was ich Ursprünglich erreichen wollte habe ich erreicht: nämlich ich bin gesund, munter, mega produktiv, fange an mein Leben aufzuräumen, mache täglich Sport - genau die Dinge von denen du in deinem Tagebuch schreibst.
    Damit das auch in Zukunft so bleibt, sind Kommentare wie meine vielleicht sehr hilfreich, hast du daran schon einmal gedacht? Und hat dir mein Kommentar im Außen nicht das gespiegelt, was du innerlich schon längst erkannt hast?

    Zitat Zitat von Sebastian
    Bin ich denn hier im Forum nicht willkommen ...
    Klar bist du das. Jeden Tag aufs Neue.
    0 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich
  6. Avatar von Ralph
    Zitat Zitat von Susanne
    Den Beweis hast du gleich mitgeliefert, nämlich deine Vorher/Nachher-Fotos.
    Susanne, so "schlimm" sieht Sebastian doch auf dem Nachher-Foto gar nicht aus - soweit ich mich zurückerinnern kann, sah ich nach wenigen Monaten Rohkost schlimmer aus. Was missfällt Dir denn an dem Bild?

    LG, Ralph
    0 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich
  7. Avatar von Susanne
    Zitat Zitat von Ralph
    Was missfällt Dir denn an dem Bild?
    Ich habe alles gesagt, was mir am Herzen lag. Das weitere Bohren in Details möchte ich mir gerne ersparen. Bitte habe dafür Verständnis. Danke!
    0 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich
  8. Avatar von Christian
    Hallo Sebastian,

    was ich aus eigener Erfahrung sagen kann. Eine Ernährung zu 2/3 aus Früchten bzw Äpfeln tut mir nicht gut.
    Das bringt mich aus dem Gleichgewicht.

    Gelüste nach Gekochtem zeigen ein Ungleichgewicht an.

    Wieso dünstet du das Gemüse? Rohes Gemüse schmeckt fantastisch.
    Ich würde dir empfehlen du suchst dir mal einen wirklichen Bio Gärtner, bei dem du gutes Gemüse kaufen kannst.
    Das schmeckt dann auch.
    Und eine Fleischquelle könntest du dir suchen. Zum Beispiel den örtlichen Jäger oder Wildhändler.
    Oder ein Lamm von einem Schäfer.
    Wenn du noch Hemmungen hast beim Fleisch dann schneide es in kleine Stücke. Oder esse es als Hackfleisch.
    Wie auch immer.Hauptsache dein Körper lernt rohes Fleisch kennen und lieben :-)
    Kennst du das RawPaleoForum? Dort gibt es auch Interessantes zu lesen.

    Das rohe tierische hilft dir dabei rohes Gemüse besser zu verdauen.
    Auch genug Salz aufnehmen, um das Fleisch gut verdauen zu können :-)

    So musst du nicht mehr so viele Äpfel essen um satt zu werden.
    Der Körper sagt nämlich solange "esse" bis genug Nährstoffe da sind. Vor allem Protein will er haben. Und da in Äpfeln nur wenig Protein drin ist, dafür aber viel Kohlenhydrate kommst du aus dem Gleichgewicht.

    Du kannst auch versuchen gleich die erste Mahlzeit mit tierischem Protein zu beginnen.
    Danach empfiehlt es sich erstmal Gemüse zu essen.
    Später vielleicht auch noch Äpfel, aber dann wirst du automatisch weniger davon essen.

    Mach dir keine Sorgen um irgendwelche Kombinationsregeln, wichtiger ist, dass du satt bist.

    Ist dein Ziel eine 100% rohe und ausgewogenen Ernährung?

    Liebe Grüße,
    Christian
    5 Gefällt mir, 1 Danke, 0 Liebe ich
    Gefällt mir Mela, Thomas, Harry, Ralph, Susanne gefällt dieser Beitrag
    Danke Ralph bedankte(n) sich für diesen Beitrag
  9. Avatar von Christian
    Achja nochwas du hast richtig beobachtet, dass manche Äpfel zu sauer sind und Zahnprobleme verursachen.
    Wenn du weiterhin zu viel sauers und süßes Zeug isst, werden die Zähne durchsichitig und brechen vielleicht sogar ab.Das konnten schon einige Rohköstler beobachten.
    Es gibt aber auch Äpfel mit wenig Säure und geringem Zuckergehalt.
    Sonst bleibt nur abwarten bis die Säure durch die Lagerung verloren geht.
    Manche Äpfel werde durch die Lagerung auch weniger süß meine ich zu schmecken.
    1 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich
    Gefällt mir Mela gefällt dieser Beitrag
  10. Avatar von Mela
    Das rohe tierische hilft dir dabei rohes Gemüse besser zu verdauen.
    Das lese ich nun schon zum zweiten oder dritten Male. Früher war mir das total unbekannt. Gibt es dazu eigentlich eine Erklärung, warum rohe tierische LM die Verdauung quasi "stärken"? Liegt es daran, dass der Körper, wenn er rohes Tierisches zugeführt bekommt, seine Verdauungskraft erhöht (oder es zumindest versucht), weil tierische LM nun mal (aufgrund des hohen Eiweiß- und/oder teilweise Fettgehalts) schwerer verdaulich sind?

    Es gibt aber auch Äpfel mit wenig Säure und geringem Zuckergehalt.
    Möchtest du vielleicht auch ein paar Sorten nennen? Du bist diesbezüglich bestimmt ein Fachmann. Bitte.
    0 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich
  11. Avatar von Christian
    Zitat Zitat von Mela
    Das lese ich nun schon zum zweiten oder dritten Male. Früher war mir das total unbekannt. Gibt es dazu eigentlich eine Erklärung, warum rohe tierische LM die Verdauung quasi "stärken"? Liegt es daran, dass der Körper, wenn er rohes Tierisches zugeführt bekommt, seine Verdauungskraft erhöht (oder es zumindest versucht), weil tierische LM nun mal (aufgrund des hohen Eiweiß- und/oder teilweise Fettgehalts) schwerer verdaulich sind?

    Weiß nicht wieso das so ist, aber ich habe das bei mir schon öfter beobachtet.
    Nicht nur Gemüse wird besser verdaut. Alles läuft allgemein runder.


    Möchtest du vielleicht auch ein paar Sorten nennen? Du bist diesbezüglich bestimmt ein Fachmann. Bitte.
    Hier ein paar Sorten, die ich bei der Fachfrau der Baumschule Leinweber erfragt habe:
    - Alle "Rosen"-äpfel, z.B. Dülmener Herbstrosenapfel
    - Spartan
    - Signe Tilish
    - Galloway Pepping

    Sorten, die ich bei einer Apfelverkostung als säurearm erschmeckt habe:
    - Landsberger Renette
    - Dorheimer Streifling
    - Ontario

    Darüberhinaus habe ich einige Apfelsorten wild gefunden.

    Einer war nur kirschgroß und hat mehlig süß geschmeckt. Hatte absolut null Säure.
    Stopft gut :-)

    Einer ist ungefähr so groß wie eine Mandarine. Schmeckt saftig malzig und nur leicht süß mit sehr interessantem Aroma. Ebenfalls ohne Säure. Der Apfel hält sich gut bis jetzt. Angebissene Stücke werden schnell extrem braun.
    Wir nennen ihn Medizinapfel :-)

    Ein anderer ist normal groß. Säurelos. Luftig im Biss und hat einen besonderen Zucker sagt der Baumbesitzer. Für mich schmeckt es nach Traubenzucker. Der Apfel hält sich leider nicht sehr lange. Er wird schon am Baum von den Vögeln gefressen. Ja die Vögel fallen wirklich über diesen Apfel her. Genau wie wir :-)

    Bei Gelegenheit gibts mal Fotos vom Medizinapfel ;-)

    Von den drei wilden Äpfel werde ich diesen Winter Reißer schneiden und auf meine schon gepflanzten Hochstämme Unterlagen pfropfen.
    Genauso von einigen anderen Apfelsorten die uns gefallen.
    Außerdem werde ich auch aus den Samen Apfelbäume ziehen.
    1 Gefällt mir, 1 Danke, 1 Liebe ich
    Gefällt mir Ralph gefällt dieser Beitrag
    Danke Mela bedankte(n) sich für diesen Beitrag
    Liebe ich Mela liebt / lieben diesen Beitrag
  12. Avatar von Mela
    Zitat Zitat von Christian
    Darüberhinaus habe ich einige Apfelsorten wild gefunden.
    Ich guck mich bei Spaziergängen oft (oder besser gesagt immer ) nach "vergessenen" Obstbäumen um. Und da gibt es gar nicht wenige Bäume, deren Früchte, die manchmal wirklich um Potenzen besser sind als gekaufte (auch von "guten" Anbietern), jedes Jahr unbeachtet verderben. Echt schade drum... Auch wenn ich häufig und gern ein paar Früchte aufsammle (einige sind sogar gut lagerfähig), ist das nur ein Mini-Bruchteil dessen, was ungenutzt/ungegessen bleibt.
    0 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich
  13. Avatar von Mela
    Zitat Zitat von Christian
    Bei Gelegenheit gibts mal Fotos vom Medizinapfel ;-)
    Freu mich drauf!
    0 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich
  14. Avatar von Ralph
    @sebastian1992: Hier gab's schon lange nichts Neuss mehr - aber zumindest hast Du in jüngerer Zeit (10.04.2017) mal wieder reingeschaut. Wie steht's zwischenzeitlich bei Dir?
    0 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich
  15. Avatar von Stefan
    Zitat Zitat von Ralph
    ...aber zumindest hast Du in jüngerer Zeit (10.04.2017) mal wieder reingeschaut.
    Vor über drei Monaten würde ich nicht "in jüngerer Zeit" nennen.
    0 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich


Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Image resizer by SevenSkins

vBulletin Optimisation provided by vB Optimise (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Super PM System provided by vBSuper_PM (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.

User Alert System provided by Advanced User Tagging (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.