RSS-Feed anzeigen

Sabine

Süßes V

Bewerten
Sonntag, 29.11.2015

Burgers Regeln gelten für mich zu jeder Tageszeit, oder sollten es zumindest. Meine Hoffnung, dass ich das gestrige Obst bis zum Schlafen gehen weitgehend wieder ausgeschieden habe, hat sich leider nicht erfüllt. Eine Sorte und nichts anderes hinterher!

Vormittags habe ich die Idee meines Mannes umgesetzt und bereits einen Weihnachtsbaum geschmückt. Es ist zwar kein echter, aber er hat den Vorteil, dass wir jetzt bis zu unserer Abreise noch viel weihnachtliches Flair im Haus haben, die Kinder während der Feiertage hier ein schönes Ambiente vorfinden und wir bei unserer Rückkehr Mitte Januar keinen Nadelberg zu beseitigen haben. Ich glaube, das werden wir zukünftig wiederholen, es sieht total schön aus und echte Bäume wachsen ringsherum in Hülle und Fülle.

Währenddessen habe ich fortlaufend englisch gelernt und das Gehirntraining mit den Masterbegriffen fortgesetzt. Es gibt für mich derzeit kaum etwas Erfüllenderes.

Zum Mittagessen ab viertel zwei gab es eine Cherimoya und zwei Sorten Kakis mit einem Gesamtgewicht von 949 g. Die kleinen Kakis von Jörg, die der Lieferung als Geschenk beilagen (auch hier nochmal danke!!) waren tausend mal besser als die von Orkos oder gar aus dem Bioladen. Sie waren kleiner als Mandarinen und hatten Kerne. Der Geschmack war zudem wesentlich intensiver.

Abschließend gab es den Rest Honig von Liza mit 140 g. Mein Gott war der lecker.

Nachmittags habe ich im Garten etwas Ordnung geschaffen und bin eine Stunde mit den Stöcken spazieren gegangen.

Dabei fiel die Entscheidung, mir über ebay zwei Kilo Mispeln zu bestellen, was ich umgehend erledigt habe. Leider habe ich noch keinen Verkäufer in meiner Nähe gefunden und die eigenen Sträucher tragen noch nichts.

Im Anschluss habe ich mich weiter mit Informationen aus anderen Rohkosttagebüchern befasst. Lieben Dank an Susanne und Ralph. Nun werde ich mir von Rüdiger Schache ein Hörbuch und von Gustav Jäger Literatur zu Gemüte führen. Klingt ja alles sehr interessant.

Zum Abendessen gab es ab halb sieben 343 g Bananen Sini und Suwandel. Die Sperre bestand in einem sehr deutlichen Kratzen im Hals. Aus die Maus.

Mein Befinden dankte mir das Einhalten dieser einfachen Regel umgehend mit sehr viel Wohlbefinden. Es war heute ganz einfach, ich bin wunderbar satt und zufrieden.

1 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich
Gefällt mir Holger gefällt dieser Beitrag
Kategorien
Kategorielos

Kommentare



Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Image resizer by SevenSkins

vBulletin Optimisation provided by vB Optimise (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Super PM System provided by vBSuper_PM (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.

User Alert System provided by Advanced User Tagging (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.