RSS-Feed anzeigen

Sabine

Rollen - Tag

Bewerten
Mittwoch, 28.10.2015

Im Beruf ist es momentan sehr hektisch, so dass ich erst viertel zwei zum Essen kam.

Die Äpfel waren das einzig verfügbare Obst, da morgens die Haselnüsse am besten geduftet hatten. Süßes Obst roch morgens nur aufdringlich süß. Auch das im Büro vorhandene Gemüse und andere Nüsse, alles Fehlanzeige.

Also gab es knackige Äpfel von dem Baum an unserem Bungalow. Inzwischen waren sie schön gelb geworden. Noch vor dem Ende des zweiten Apfels war der gute Geschmack weg, so dass ich nach 165 g aufhörte.

Da ich mir schon fast gedacht hatte, dass ich nach der gestrigen kleinen Nahrungsmenge heute guten Appetit haben werde, hatte ich mir vorsichtshalber ein Päckchen mit Chempedak-Rollen eingepackt.

Unter instinktiven Kriterien fällt sowas eher aus, aber es ist mal ein Versuch, um kurzfristig Bedarfsänderungen zu überbrücken, wenn die Frischware nicht vorhanden ist. Vielleicht ist das eine bessere Möglichkeit, als sich auf Teufel komm raus mit irgendwas abzufüllen. Sie waren jedenfalls gut und die zur Verfügung stehende Menge von 180 g völlig ausreichend. Nun überlege ich doch in Richtung Bananen und Holzäpfel, hihi.

Am Nachmittag habe ich keinerlei negative Auswirkungen bemerkt, die auf eine zu warme Trocknung hinweisen können. Dennoch sind solche Rollen natürlich mit Vorsicht zu genießen, denn im Gegensatz zu anderen Trockenfrüchten platzen durch die mechanische Krafteinwirkung möglicherweise Zellen oder werden zumindest in ihrem natürlichen Verbund verändert.

Ich hatte es mir schon fast gedacht, weil ich nach einem der drei großen Tropenfrüchte wie Jackfrucht, Chempedak und Durian bei der zweiten Mahlzeit des Tages oft eine weitere dieser drei Früchte mag. Kein frisches Obst, Gemüse, erst recht nicht Nüsse oder Fleisch, auch keine frischen Datteln oder getrockneten Feigen kamen für das Abendessen in Frage.

Und so ging es um dreiviertel sechs mit Rollen vom Durian weiter. Lecker, lecker. Frischer wäre vielleicht besser gewesen, aber nur, wenn er auch schön konzentriert gewesen wäre. Nach 326 g war Schluss mit lustig.

Diese Rollen habe ich mir bewusst für Zeiten gekauft, wo Durian nur in schlechter, wässriger Qualität zu bekommen ist. Dann lieber ein Konzentrat aus der Hochsaison.

In Thailand habe ich letztes Jahr immer wieder vor solchen Rollen gestanden, weil es oft mit der Qualität des frischen Durians haperte und ich die Tiefe des Geschmacks vermisst habe. Diesmal nehme ich mir ein paar Päckchen für den Fall der Fälle mit. Wenn dann noch welche da sind, hihi.

1 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich
Gefällt mir Holger gefällt dieser Beitrag
Kategorien
Kategorielos

Kommentare



Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2018 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Image resizer by SevenSkins

vBulletin Optimisation provided by vB Optimise (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Super PM System provided by vBSuper_PM (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.

User Alert System provided by Advanced User Tagging (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.