RSS-Feed anzeigen

Ralphs Rohkost-Tagebuch

2015-10-24 (Sa) - wieder Kopfschmerzen

Bewerten
Aktivitäten
kurz nach 7:00
  • drückt der Darm und zwingt mich damit zum Aufstehen
  • nach einer kleineren Menge folgt kurze Zeit später noch eine größere - tendenziell ganz leicht ins Breiige gehend
  • da ich nun mal wach bin, setze ich mich vor den Rechner, baue eine VPN-Verbindung ins Büro auf und widme mich einem Programmierprojekt, an dem ich die Arbeit gestern Abend unterbrochen habe, um pünktlich zum Karate-Training zu erscheinen
  • und voilà - nach nur kurzer Zeit läuft, was laufen soll: die inverse MDCT (lokale Implementierung basierend auf einer FFT) habe ich erfolgreich durch eine andere Implementierung (unter Nutzung einer als Bibliotheksfunktion verfügbaren DCT-IV) ersetzt; nun braucht's noch die MDCT Substitution, und ich kann wieder etwas alten Code (lokale Funktionen von MDCT und FFT) entfernen - das schaue ich mir dann am Montag an

Ernährung
10:15
  • Sauersack - 1 Stk, 355g

12:08
  • Clementinen - 5 Stk, 545g ... nach 4 Stk. (eine Sorte) ereilt mich ein Hustenanfall (habe mich verschluckt), die andere Sorte schmeckt danach auch nicht mehr sonderlich, weswegen es bei einer weiteren Frucht bleibt

13:47
  • Feigen, blau - 10 Stk, 415g

14:57
  • Tomaten - 248g
  • Steinpilz & Cardoncelli - homöopathische Dosen

18:20
  • Highland, Tafelspitz - 1024g(=2^10)

Befinden
  • In der zweiten Tageshälfte stellen sich Kopfschmerzen ein ... ätzend!
  • Darüber hinaus beobachte ich einen deutlich gesteigerten Harndrang.
0 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich
Kategorien
Rohkost-Tagebücher

Kommentare

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
  1. Avatar von Mela
    Was meinst du denn mit 2^10?

    Bei deinen Notizen über deine Arbeit verstehe ich übrigens jedes Mal nur Bahnhof, hihi. :)
    0 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich
  2. Avatar von Ralph
    Zitat Zitat von Mela
    Was meinst du denn mit 2^10?
    210=2*2*2*2*2*2*2*2*2*2 ... die Zweierpotenzen saugt man als Ingenieur in der Informationstechnik (mein Studienschwerpunkt) mit der Muttermilch auf, zumindest die bis 2^12 ... 2^15 / 2^16 sowie 2^31 / 2^32 begegnen einem auch recht häufig im Zusammenhang mit Computern (die Busbreiten sind 8/16/32/64 Bit - rechnet man mit Vorzeichen, muss man dafür ein Bit abziehen.
    Zitat Zitat von Mela
    Bei deinen Notizen über deine Arbeit verstehe ich übrigens jedes Mal nur Bahnhof, hihi. :)
    Das ist der kleine Anreiz, sich mal über den Tellerrand hinaus schlau zu machen ... Signalverarbeitung ist ein durchaus spannendes Feld (; ... wobei man das Ganze natürlich auch aus rein mathematischer Sicht betrachten kann, aber ich bin ja Ingenieur, kein Mathematiker.

    Unser Großer fängt ja jetzt zu studieren an (Computational Engineering) - glücklicherweise kann ich ihm da auch zukünftig noch eine helfende Hand reichen ... es ging heute Nachmittag schon mit Mathematik los ...

    Alles Liebe,
    Ralph
    1 Gefällt mir, 1 Danke, 0 Liebe ich
    Gefällt mir Harry gefällt dieser Beitrag
    Danke Mela bedankte(n) sich für diesen Beitrag
  3. Avatar von Mela
    Achsoooo! Jetzt, wo ich es ausgerechnet hab, kapier ich es. Zwei hoch zehn ergibt 1024.
    (Die Bedeutung des Zeichens ^ kannte ich eh, nur dass 2^10 1024 ergibt, wusste ich nicht auswendig. )
    0 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich
  4. Avatar von Mela
    Ich habe Mathematik immer gemocht, gehörte zu den Klassenbesten, um mich mal ein wenig selbst zu loben. Und ich nahm es als Wahlfach bei der Matura. (Nur mündlich, schriftlich war nicht möglich. (Ich rechnete da Beispiele an der Tafel vor und erklärte den Rechengang usw.) Leider ist halt auch nicht recht viel davon "übrig geblieben".)

    Aber in meiner Ausbildung war es nur ein nebensächliches Fach, nur 2-3 Std. die Woche (je nach Klassenstufe) und dementsprechend gering war auch die Themenvertiefung. Also das Niveau ist definitiv niedriger als in einer HTL oder so.
    0 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich
  5. Avatar von Ralph
    Zitat Zitat von Mela
    Ich habe Mathematik immer gemocht, gehörte zu den Klassenbesten, um mich mal ein wenig selbst zu loben.
    Ging mir ebenso. Und irgendwie hatte ich das Gefühl, dass Du da ähnlich schwingst - Dir aber eine weitere Ausbildung bisher versagt geblieben ist.

    Zitat Zitat von Mela
    Und ich nahm es als Wahlfach bei der Matura. (Nur mündlich, schriftlich war nicht möglich. (Ich rechnete da Beispiele an der Tafel vor und erklärte den Rechengang usw.) Leider ist halt auch nicht recht viel davon "übrig geblieben".)
    Was hältst Du davon, wenn wir hier immer mal wieder ein kleines mathematisches "Problem" näher betrachten? Heute früh ging mir schon durch den Kopf, wie ich eigentlich dieses Thema der schnellen Transformationen motiviere - und es kam eine ganze Menge an notwendigem Basiswissen zutage.

    Lasse uns doch mal klein anfangen - mit den komplexen Zahlen. Soweit ich weiß, werden die im Abi noch nicht eingeführt. Ich habe sie bereits in der Lehre (Facharbeiter für Nachrichtentechnik) kennengelernt, denn da haben wir die Wechselstromrechnung von vorn bis hinten exerziert, wofür sie eine große Hilfe darstellen. Ich motiviere die komplexen Zahlen gern mit der Frage nach der Wurzel aus -1 (das Ziehen von Wurzeln aus negativen Zahlen ist im Bereich der reellen Zahlen nicht definiert). Magst Du Dir die Seite Komplexe Zahl – Wikipedia mal durchlesen? Du musst dabei nicht alles verstehen, es geht nur um ein gewisses Grundverständnis. Und bei Fragen dann einfach wieder fragen ... (:
    0 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich
  6. Avatar von Ralph
    Zitat Zitat von Mela
    Achsoooo! Jetzt, wo ich es ausgerechnet hab, kapier ich es. Zwei hoch zehn ergibt 1024.
    (Die Bedeutung des Zeichens ^ kannte ich eh, nur dass 2^10 1024 ergibt, wusste ich nicht auswendig. )
    Wichtig zu verstehen ist, dass die Vorsätze k,M,G,T bei Verwendung im Zusammenhang mit Bits und Bytes vielfach nicht 103, 106, 109 oder 1012 bedeuten, sondern 210,220,230,240. 16 Mbit/s sind also nicht 16,000,000 bit/s, sondern 16,777,216 bit/s.
    Festplattenhersteller scheren aber gern aus dieser Konvention aus, weswegen eine 500 GB Festplatte dann eben entsprechend der Anzeige im Windows Explorer nur 465.6612873 GB fasst.

    Um diesem Durcheinander entgegenzuwirken, wurden neue Binärpräfixe eingeführt. Damit müsste ich oben 16 Mibit/s schreiben. Der Festplattenhersteller steht dann wieder auf festem Grund mit 500GB, alternativ müsste er 464.6612873 GiB schreiben (was natürlich weniger werbewirksam ist). Allerdings wird das bisher wenig konsequent umgesetzt, wie hier nachzulesen ist.

    LG, Ralph
    0 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich
  7. Avatar von blume
    210=2*2*2*2*2*2*2*2*2*2 ... die Zweierpotenzen saugt man als Ingenieur in der Informationstechnik (mein Studienschwerpunkt) mit der Muttermilch auf,

    wie war da der zeitliche Zusammenhang - studieren und dabei gestillt werden oder gestillt werden und gleichzeitig studieren?

    ist nur ne Scherzfrage

    viel Spaß mit der Mathematik!

    blume
    0 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich
  8. Avatar von Ralph
    Zitat Zitat von blume
    210=2*2*2*2*2*2*2*2*2*2 ... die Zweierpotenzen saugt man als Ingenieur in der Informationstechnik (mein Studienschwerpunkt) mit der Muttermilch auf,

    wie war da der zeitliche Zusammenhang - studieren und dabei gestillt werden oder gestillt werden und gleichzeitig studieren?

    ist nur ne Scherzfrage

    viel Spaß mit der Mathematik!

    blume
    Irgendwie hatte ich mit einer solchen Rückfrage gerechnet .... lol

    LG, Ralph
    0 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich
  9. Avatar von Mela
    Ich hab bei wikipedia gerade reingeschaut und stelle fest, dass komplexen Zahlen nicht Teil des Lehrstoffs waren. Auch nicht angeschnitten wurde das Thema. Das Symbol und überhaupt den Begriff "komplexe Zahlen" lese/sehe ich zum ersten mal...

    Ging mir ebenso. Und irgendwie hatte ich das Gefühl, dass Du da ähnlich schwingst - Dir aber eine weitere Ausbildung bisher versagt geblieben ist.
    Meine eigentliche Vorliebe galt u.a. den Sprachen. Dass ich zu den Klassenbesten in Mathematik gehörte, lag eher daran, dass ich in jedem Fach dazu gehörte...
    0 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich
  10. Avatar von Ralph
    Zitat Zitat von Mela
    Ich hab bei wikipedia gerade reingeschaut und stelle fest, dass komplexen Zahlen nicht Teil des Lehrstoffs waren. Auch nicht angeschnitten wurde das Thema. Das Symbol und überhaupt den Begriff "komplexe Zahlen" lese/sehe ich zum ersten mal...
    Sag nicht, man würde in diesem Forum nichts Neues mehr lernen ...

    Die Frage nach einer Lösung für die simple Gleichung x2+1=0 ist doch eine überschaubare Motivation, um da mal tiefer einzusteigen, oder?

    Wie gesagt, es geht ja nicht darum, jedes Detail zu verstehen, sondern das Prinzip ... der Übergang vom Zahlenstrahl (eindimensional) zur Zahlenebene (zweidimensional). Für mich ist Mathematik immer auch pure Faszination ...

    LG, Ralph
    0 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich
  11. Avatar von Mela
    Würde ich nie behaupten, da schon zig Mal das Gegenteil erlebt.

    Wir haben immer alles mit so einen "riesigen Taschenrechner" gelöst. Also da ist bei mir nix mit tiefgründigem Wissen oder so.
    Aber zumindest konnte ich die genannte Gleichung lösen, wenn auch erst nach einiger Zeit. (Der Smiley gilt mir selber. Nicht dass es von dir oder Mitlesenden missverstanden wird.)
    0 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich
  12. Avatar von Ralph
    Zitat Zitat von Mela
    Wir haben immer alles mit so einen "riesigen Taschenrechner" gelöst. Also da ist bei mir nix mit tiefgründigem Wissen oder so.
    D.h. Du hast den anderen an der Tafel die Nutzung des "riesigen Taschenrechners" erklärt? Stellst Du Dein Wissen da nicht doch etwas unter den Scheffel?

    Zitat Zitat von Mela
    Aber zumindest konnte ich die genannte Gleichung lösen, wenn auch erst nach einiger Zeit.
    Was kommt denn raus?

    LG, Ralph
    0 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich
  13. Avatar von Mela
    Doch, ich erklärte sozusagen, was ich da reintippte.
    Ich musste quasi lediglich wissen, was ich da eintippen musste, damit der TR das richtige Ergebnis ausspuckt...

    x=-1/2 (oder -0,5)
    0 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich
  14. Avatar von Ralph
    Zitat Zitat von Mela
    Doch, ich erklärte sozusagen, was ich da reintippte.
    Ich musste quasi lediglich wissen, was ich da eintippen musste, damit der TR das richtige Ergebnis ausspuckt...

    x=-1/2 (oder -0,5)
    Ich bitte Dich! Mit welchem Taschenrechner hast Du denn das berechnet?

    x2+1 = 0
    (-1/2)2+1 != 0
    1/4+1 != 0
    5/4 != 0

    LG, Ralph
    1 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich
    Gefällt mir Harry gefällt dieser Beitrag
  15. Avatar von Mela
    Was bedeutet das Rufzeichen?
    Ist das ein hoch 2 oder mal 2?
    Ich hielt es nämlich für ein mal zwei.
    (Wobei ich mich eh etwas wunderte, da man eher 2x schreiben würde...)
    0 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich
  16. Avatar von Ralph
    Zitat Zitat von Mela
    Was bedeutet das Rufzeichen?
    = -> gleich
    != -> ungleich
    Zitat Zitat von Mela
    Ist das ein hoch 2 oder mal 2?
    Ich hielt es nämlich für ein mal zwei.
    (Wobei ich mich eh etwas wunderte, da man eher 2x schreiben würde...)
    Selbstredend ist das hoch 2 - landläufig als Quadat bezeichnet. Sag nicht Du hattest im Abi keine Potenzen.

    Du hast noch einen Versuch ...

    LG, Ralph
    1 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich
    Gefällt mir Harry gefällt dieser Beitrag
  17. Avatar von Mela
    Ok, die Bedeutung des Rufzeichens kannte ich in der Mathematik nicht. "Ist nicht gleich" bzw. "Ist ungleich" war bei uns ein durchgestrichenes =.

    Oh...
    Ich hab die Gleichung unaufmerksam gelesen und dann schlampig auf Papier geschrieben, sodass ich statt x^2 dann x2 las und dann kam x=-1/2 heraus...
    Peinlich...

    Doch, Potenzen hatten wir.

    Die Umkehrung einer Potenz ist ja Wurzelziehen und das ist aus -1 nicht möglich...
    Also keine Lösung...
    0 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich
  18. Avatar von Mela
    Ich hoffe, ich blamier mich nicht schon wieder...
    0 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich
  19. Avatar von Ralph
    Zitat Zitat von Mela
    Ok, die Bedeutung des Rufzeichens kannte ich in der Mathematik nicht. "Ist nicht gleich" bzw. "Ist ungleich" war bei uns ein durchgestrichenes =.
    Das gibt's hier leider nicht. In vielen Programmiersprachen wird daher != verwendet, mancherorts auch <> oder ^=.

    Zitat Zitat von Mela
    Die Umkehrung einer Potenz ist ja Wurzelziehen und das ist aus -1 nicht möglich...
    Also keine Lösung...
    Genau - im Bereich der reellen Zahlen - wie ich oben schon schrieb. Vielleicht erinnerst Du Dich noch an die Einführung auf der Seite Komplexe Zahl – Wikipedia, da wurde genau diese Gleichung als Motivation hergenommen. Zur Lösung wird eine imaginären Zahl i mit der Eigenschaft i2=-1 eingeführt. Damit lässt sich dann die Wurzel aus -1 ziehen, es ergibt sich i.

    Ich wundere mich, dass Du diesen Zusammenhang nicht selbst erkannt hast, nachdem Du doch nach eigener Aussage die oben schon mal verlinkte Seite geöffnet hast und ich annehme, dass Du zumindest die ersten zwei Abschnitte gelesen hast.

    LG, Ralph
    0 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich
  20. Avatar von Ralph
    Matlab berechnet die Wurzel aus -1 und das Quadat von i übrigens anstandslos:
    Code:
    >> sqrt(-1)
    ans = 0 + 1.0000i
    >> power(i,2)
    ans = -1
    Es gibt übrigens auch kostenlose Matlab-Alternativen [klick] ... Octave ist die wohl am weitesten verbreitete

    LG, Ralph
    0 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte


Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Image resizer by SevenSkins

vBulletin Optimisation provided by vB Optimise (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Super PM System provided by vBSuper_PM (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.

User Alert System provided by Advanced User Tagging (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.