RSS-Feed anzeigen

Sabine

Kohlrabi und Lammrippen

Bewerten
Samstag, 17.10.2015

Der zweite Tag des Symposiums zum Kindeswohl war von hitzigen Diskussionen geprägt. Das ist schon ein spannendes Thema, was viele engagierte Mitstreiter hat. Ich habe mich in dieser angeregten Gesellschaft rundum wohl gefühlt und hatte endlich mal wieder das Gefühl, nicht Zeit abzusitzen, sondern bei einem intellektuell anspruchsvollen Spektakel anwesend zu sein.

Interessant fand ich zum Beispiel die Aussage eines Kinderpsychiaters, dass sich bei Kindern Traumen sequentiell, weil entsprechend ihrer kognitiven Reife, auswirken. Das heißt, dass Kinder mitunter belastende Situationen scheinbar verarbeitet und weggesteckt haben, während sie aber Jahre später mit diversen Auffälligkeiten reagieren, wenn keiner mehr den Zusammenhang sieht. Vorher waren sie nicht in der Lage, es zu erfassen.

Ein sehr bekannter Berliner Familien- und Jugendrichter a. D. berichtete, dass 75 % seiner straffälligen Jugendlichen aus getrennten Elternhäusern stammten. Ist also (auch unter epigenetischen Aspekten) was dran an dem oft strapazierten und teilweise belächelten Argument, er/sie habe eine schlechte Kindheit gehabt?!

Warum ist die Gesetzeslage in Deutschland so, dass sie Eltern belohnt, wenn sie nach der Trennung alles dafür tun, den anderen Elternteil zu verbannen, während Verhinderung des Umgangs in anderen Ländern eine Straftat darstellt?!

Und dieses Buch werde ich mir auch mal ansehen: Kindheit ist keine Krankheit.

Auf jeden Fall habe ich die zahlreichen Anregungen aufgesogen und werde mich mit den Inhalten noch öfter befassen.

Momentan schwirren mir im Nachgang zu gestern noch folgende Themen im Kopf herum :

- Darmgehirn: Warum fällt es mir derzeit wieder schwer, deren Signale wie leichten Druck im Magen zu respektieren?
- Langzeitgedächtnis der Zellen (weshalb chronische Schmerzen vermieden werden sollen): mögliche Folgen auch bei fortlaufenden Überlastungen als eine Art Konditionierung?
- Epigenetik, gerade auch für den Zusammenhang zur Ernährung super spannend
- Aufnahme von Informationen über die Haut, zum Beispiel beim Händedruck, den ich im Job oft intuitiv umgehe

Wusstet ihr, dass man inzwischen für 3000 - 4000 € seine DNA sequenzieren kann? Wird in der Medizin schon fleißig angewendet, so der Professor.
Auch die Darstellung der Zellfunktionen in einem 3-D-Film war beeindruckend. Was immer wir tun oder nicht tun, es zieht einen Rattenschwanz hinter sich her.

Na gut, gegessen habe ich heute auch, hihi:

In der Mittagspause war genau Zeit für 1,5 Kohlrabi. Manchmal ist so eine Begrenzung gar nicht schlecht, denn bei mehr Zeit hätte ich am frühen Nachmittag noch etwas gegessen.

So aber gab es ab halb fünf am Kamin sitzend 423 g fette Lammrippen, hälftig aus Fleisch und Fett bestehend. Wird Zeit, dass Nachschub kommt. Erstens wird so fettes Fleisch mit dem Alter nicht besser und zweitens ist es fast alle.

1 Gefällt mir, 1 Danke, 0 Liebe ich
Gefällt mir Holger gefällt dieser Beitrag
Danke Mela bedankte(n) sich für diesen Beitrag
Kategorien
Kategorielos

Kommentare

  1. Avatar von Mela
    Und dieses Buch werde ich mir auch mal ansehen: Kindheit ist keine Krankheit.
    Diesbezüglich habe ich auch schon ein wenig gelesen. Es ist teilweise sehr schockierend, was nicht alles schon (fehl)diagnostiziert wird und als "krank" gilt, nicht nur bei Kindern.

    Wusstet ihr, dass man inzwischen für 3000 - 4000 € seine DNA sequenzieren kann? Wird in der Medizin schon fleißig angewendet, so der Professor.
    Welchen Nutzen hat das? Bringt einem das was?

    Langzeitgedächtnis der Zellen (weshalb chronische Schmerzen vermieden werden sollen): mögliche Folgen auch bei fortlaufenden Überlastungen als eine Art Konditionierung?
    Diesen Punkt check ich nicht so recht. Was meinst du hier?

    Aufnahme von Informationen über die Haut, zum Beispiel beim Händedruck, den ich im Job oft intuitiv umgehe
    Bedeutet das, dass man beim Händeschütteln negative Dinge des Gegenübers "aufsaugt" ?
    0 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich
  2. Avatar von Sabine
    Wusstet ihr, dass man inzwischen für 3000 - 4000 € seine DNA sequenzieren kann? Wird in der Medizin schon fleißig angewendet, so der Professor.

    Welchen Nutzen hat das? Bringt einem das was?
    Der Professor hat von einer Mitarbeiterin erzählt, die bei 10 verschiedenen ärztlichen Fachrichtungen vorgesprochen hatte. Der Letzte verwies an die Psychologen...

    Nach der DNA-Analyse war nun klar, dass sie drei, sich überlappende Erbkrankheiten hat. Daher war keines der Symptome so prägnant, dass man es diagnostizieren konnte.

    Auch in der Krebsbehandlung werde die Sequenzierung genutzt.

    Langzeitgedächtnis der Zellen (weshalb chronische Schmerzen vermieden werden sollen): mögliche Folgen auch bei fortlaufenden Überlastungen als eine Art Konditionierung?

    Diesen Punkt check ich nicht so recht. Was meinst du hier?
    Zum Beispiel das Gefühl des vollen Bauches für die Sättigung zu brauchen.

    Aufnahme von Informationen über die Haut, zum Beispiel beim Händedruck, den ich im Job oft intuitiv umgehe

    Bedeutet das, dass man beim Händeschütteln negative Dinge des Gegenübers "aufsaugt" ?
    Ich gehe davon aus. Ich bin da aber ohnehin sehr sensibel. Ich möchte zum Beispiel abends nichts anfassen, was ich beim Job in den Händen hielt, während ich am Montag gerne Dinge trage, die ich am schönen Wochenende trug. Einfach nur für die positive Energie.

    Jedenfalls wasche ich mir nach suspekten Kontakten die Hände, privat wie beruflich. Da muss für mich nur die Energie nicht stimmen das reicht mir schon.

    0 Gefällt mir, 1 Danke, 0 Liebe ich
    Danke Mela bedankte(n) sich für diesen Beitrag
  3. Avatar von Mela
    Zitat Zitat von Sabine
    Der Professor hat von einer Mitarbeiterin erzählt, die bei 10 verschiedenen ärztlichen Fachrichtungen vorgesprochen hatte. Der Letzte verwies an die Psychologen...

    Nach der DNA-Analyse war nun klar, dass sie drei, sich überlappende Erbkrankheiten hat. Daher war keines der Symptome so prägnant, dass man es diagnostizieren konnte.

    Auch in der Krebsbehandlung werde die Sequenzierung genutzt.
    Toll. Würde ich auch liebend gerne machen angesichts meiner "Krankheitsgeschichte" und
    "(Fehl?)Diagnose". Ich nehme aber an, dass muss man selbst bezahlen muss und man kann es sicher auch nur in meilenweit entfernten Institutionen machen.

    Zum Beispiel das Gefühl des vollen Bauches für die Sättigung zu brauchen.
    Verstehe es jetzt besser, danke!
    0 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich


Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2018 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Image resizer by SevenSkins

vBulletin Optimisation provided by vB Optimise (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Super PM System provided by vBSuper_PM (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.

User Alert System provided by Advanced User Tagging (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.