RSS-Feed anzeigen

Ralphs Rohkost-Tagebuch

Ralph's Rohkost-Tagebuch - 2013-09-03

Bewerten
Nachtruhe
Ort: Balkon ...

Dauer: 0:00 bis 7:30 (7.5h)

Wasserlassen: so gegen 3:00

persönliche Daten
morgendliche Masse: 69.9 kg

Unternehmungen
wir haben mal ein paar Tage ohne Kids, und nutzen die Gelegenheit für einen gemeinsamen Kinobesuch:


Lebensmittelbeschaffung
Fisch von 1aFisch, Pute von ebl

Ernährung
wie immer trinke ich morgens Wasser, zur Zeit vornehmlich Salzwasser

9:30 probiere ich mal von der Cassia Fistula, aber die schmeckt mir heute gar nicht; ich spucke daher die viell. vier Blättchen wieder aus, die ich aus der Hülse gepoolt habe

11:00 habe ich Hunger und probiere vom Wabenhonig (der gleiche wie gestern) - irgendwie schmeckt er mir heute allerdings etwas säuerlich (okay, könnte sein dass da vor einiger Zeit mal beim Abtauen des alten Kühlschranks etwas Wasser reingekommen ist, und der jetzt zu gären begonnen hat, ist mir gestern auch schon aufgefallen, allerdings nicht so stark), ich esse nur wenig

12:30 ist's Zeit für's Mittagessen: zwei Stengel Staudensellerie, ein paar Blätter Lattuga (hat etwas seine Attraktivität verloren), zwei Blätter Löwenzahn, drei Pfirsiche (zwei weiße Tellerpfirsiche und ein "normaler"), eine Papaya (556g, ist leider wohl auch etwas früh geerntet worden, hat gar keine Kerne ausgebildet und schmeckt recht fad - ein weiteres Exemplar lasse ich mal noch etwas liegen, mal sehen, ob es noch etwas nachreift); 1/2 Apfel ("red prince" oder so, 132g, mehr mag ich davon nicht) und 8 Datteln Mozzafati soft (die sind auch nicht mehr die jüngsten, und da ich sie anfangs nicht gekühlt habe, sind sie auch schon ein wenig "umgeschlagen" - aber ich kann nun mal nichts "verkommen" lassen - in der Natur wird bei Nahrungsmangel auch 'suboptimal' gegessen); eine kleine Scheibe Knollensellerie ... klingt nach einem gar nicht so optimalen Durcheinander ... scheint immer dann aufzutreten, wenn die LM nicht wirklich gut (hier speziell im Sinne von reif, aber natürlich auch naturnah angebaut, nicht überlagert etc.) sind

15:50 probiere ich eine Kokosnuss Kurumba, aber da komme ich heute gar nicht ran, die hat einen ganz seltsamen Geschmack

18:05 bekomme ich wieder Hunger, und beiße in eine Süßkartoffel ... aber irgendwie scheckt sie mir nicht; danach esse ich ein paar Tomaten aus eigener Ernte - die sind okay, aber auch nicht überwältigend

19:10 probiere ich eine reife blaue Feige, irgendwie schmeckt die mir aber auch nicht wirklich

19:40 gibt's zwei Makrelen (brutto 629g) und eine rosa Grapefruit - beides schmeckt

20:30 nasche ich bei meiner Frau ein Stück Lovechock ANANAS/INKA-BEERE aber auch die hat wieder so einen eigenartigen Beigeschmack

-> irgend etwas scheint meinen Geschmackssinn heute verfälscht zu haben !?!?!

Verdauung
Stuhlgang: 7:30 eine schöne große lange Wurst; 17: eine kleine bis mittere Menge, eher in Bröckchenform (wieder eher fester)

Flatulenz: unauffällig
0 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich
Kategorien
Rohkost-Tagebücher

Kommentare



Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Image resizer by SevenSkins

vBulletin Optimisation provided by vB Optimise (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Super PM System provided by vBSuper_PM (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.

User Alert System provided by Advanced User Tagging (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.