RSS-Feed anzeigen

Ralphs Rohkost-Tagebuch

Ralph's Rohkost-Tagebuch - 2013-08-14

Bewerten

Nachtruhe

Ort: Balkon, im gestern gekauften, gebrauchten BW-Schlafsack: der hält etwas wärmer, bei 11° wär's mir in dem anderen vermutlich zu kalt geworden

Dauer: 23:45 - 7:30 (7.75h)

Wasserlassen: %

morgendliche Bestandsaufnahme
Masse: 68.3 kg

Befinden: wieder ausgeglichen - diesbezüglich keine negativen Auswirkungen vom gestrigen Abendbrot, bin jedoch noch etwas müde und habe einen leichten Druck hinter den Augen

Beobachtungen
Ich zeige einem Menschen meine Verletzlichkeit (die ja jeder in irgend einer Weise besitzt, nur meist gut versteckt), und erhalte eine Beurteilung: "Du bist verletzt, labil und angegriffen."

Der Punkt ist: Natürlich bin ich das - ich bin alles, was ist - und somit in jedem Moment auch immer für jeden die Geschichte, die er sich über mich erzählt. Ich bin aber auch das Gegenteil.

Zum Thema Verletzlichkeit habe ich grad diese lesenswerte Seite gefunden : Verletzlichkeit – die einzig wirkliche Stärke

Sport
ein paar Minuten auf dem Trampolin ... manchmal juckt es, mehr zu tun, aber so recht motiviert bin ich nicht

Ernährung
12:00 zwei Romana-Salatherzen, danach ein paar Senfkörner (Saatgut) - schmeckt durchaus interessant, scharf, aber wieder anders als Rucola oder Kresse

12:50 geht's dann weiter mit 11 Passionsfrüchten (472g), sowie 2 roten und einer gelben Mirabelle (24g) - die schmecken irgendwie nicht wirklich attraktiv, und die Säure der gelben fährt mir auch noch in die Zähne (die nach den Passisionfrüchten schon wieder arg sensibel sind); danach esse ich noch einen Zimtapfel (102g) - der ist trotz noch harter (aber zwischenzeitlich schwarzer) Schale reif, schmeckt mir aber nicht sonderlich - also wandern die anderen beiden in den Kühlschrank; so richtig zufrieden bin ich noch nicht, und so greife ich zu den Mangostanen (8 Stk, 141g) - zur Beruhigung der Zähne gibt's abschließend (13:50) noch eine Scheibe Knollensellerie

16:20 - 16:55 : ich esse die beiden anderen Zimtäpfel (150g) - gekühlt schmecken sie etwas besser, aber ich entsinne mich, das die mir schon mal deutlich besser geschmeckt haben - frage mich, ob die nicht reifer geerntet werden könnten (reifen jetzt schon eine Woche nach) - danach gibt's noch etwas Bananen-Erdbeer-Eis mit Kakaonibs und abschließend 1/4 reife Kokosnuss

~20:00 grase ich im Garten - die kurzen Grashalme auf dem (recht lang gehaltenen) Rasen munden mir heute hervorragend

20:10 - 21:20 : ein Romana-Salatherz, gefolgt von einem Rehlauf - nach 251g mag ich nicht mehr, obgleich da eigentlich nur noch ein kleiner Rest abzunagen wäre, naja, der wandert jetzt in den heute gelieferten neuen Kühlschrank - endlich kein lästiges Abtauen mehr, und kontrolliert 1°C
:cool:

Verdauung
Stuhlgang: 8:40 - mittlere Menge, Tendenz zum breiigen, aber noch wurstförmige Konturen;

Flatulenz: morgens ein wenig; nachmittags auch wieder
0 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich
Kategorien
Rohkost-Tagebücher

Kommentare



Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Image resizer by SevenSkins

vBulletin Optimisation provided by vB Optimise (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Super PM System provided by vBSuper_PM (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.

User Alert System provided by Advanced User Tagging (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.