RSS-Feed anzeigen

Ralphs Rohkost-Tagebuch

2015-04-02 (Do) - Jackfrucht und gereiftes Roastbeef

Bewerten
Ernährung
11:50
  • Jackfrucht - 1852g

21:40
  • gereiftes Roastbeef vom Fleckvieh - 564g

Unternehmungen
  • 14:20 trifft Patrick bei uns ein, und wir fahren gemeinsam weiter Richtung Bobbe zum von Matthias organisierten Ostertreffen;
  • unterwegs gibt's noch einen Zwischenstopp bei einem Fleckvieh-Rinderzüchter, der mir etwas von einem 4 Wochen trocken am Knochen gereiften Roastbeef für meine Reise herunterschneidet, es stammt von einem etwa 1.5 Jahre alten weiblichen Rind - solche schlachtet er eher selten, sonst gibt's über's Jahr meist nur unterjährige männliche Tiere, bei denen sich das Reifen des Fleisches mangels Fettrand weniger anbietet - wir lernen, dass es diesen Fettrand braucht, da er das Fleisch vor dem Austrocknen schützt - aus dem gleichen Grund reift das Fleisch auch am Knochen und in einem großen Stück (8.5kg - der Preis pro kg beträgt übrigens 15.50€)
  • auf der Autobahn wird das Aprilwetter dann seinem Ruf gerecht, und es geht nur im Stop-and-Go vorwärts - ebenso wie es Patrick schon auf dem Weg zu mir ergangen ist. Letztlich kommen wir aber wohlbehalten an
  • wir machen gemeinsam einen ersten Rundgang: Die Zimmer sind hell und sauber, die Heizung ist leistungsstark, es gibt einen großen Gemeinschaftsraum mit angeschlossener Küche und einen kleineren Clubraum - es passt also alles ... lediglich der Gemeinschaftsraum wird wohl noch etwas brauchen, bis er richtig warm geworden ist
  • insg. fasst dieses Etablissement bis zu 60 Personen - wir sind so um die 20 ... insofern passt es auch, dass ich allein in einem Dreibettzimmer residiere - einziger Nachteil dieser Dreibettzimmer: Sie haben keine Nasszelle (alle anderen - also Zwei- Sechs- und Zwölfbettzimmer haben eine solche, soweit ich das gesehen habe)
  • nach einer Vorstellungsrunde sitzen wir noch bis spät in die Nacht zusammen - manche hat man lange nicht gesehen, andere hat man bisher nur vom Forum gekannt und sieht sie hier zum ersten Mal - und es gibt soooo viel auszutauschen ...
  • einziges Manko: Es gibt bisher keinen Internet-Zugang (WLAN ist vorhanden, aber keiner kennt den Key) - und meine GSM-Verbindung ist auch unter aller Kanone

Verdauung
  • auf der Fahrt beginnt der Darm zu drücken, und nachdem der Stuhlgang vormittags noch gepasst hat, geht's jetzt mit Dünnschiss los - bis nachts folgen noch zwei drei kleinere "Sitzungen" ... frage mich womit ich mir hier wieder "den Magen verrenkt" habe - von der Jackfrucht habe ich vor einigen Tagen schonmal gegessen und hatte keinerlei Symptome ... aber vielleicht ist es auch der "Reisestress" - meine Frau erinnert mich daran, dass ich da schon früher immer sehr sensibel reagiert habe
  • während der Fahrt muss ich mehrfach für "kleine Rohköstler", das geht auch Abends so weiter - selbst nachts muss ich zweimal raus

Durst
  • zu beobachten ist auch ein gesteigerter Durst: Ich trinke auf der Fahrt 1l, dann vor dem "Nachtmahl" nochmals 1l und nachts weitere 1/2l, die Lippen sind trocken und es kratzt im Hals - da wird wohl über mehrere Kanäle entgiftet
0 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich
Kategorien
Rohkost-Tagebücher

Kommentare



Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Image resizer by SevenSkins

vBulletin Optimisation provided by vB Optimise (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Super PM System provided by vBSuper_PM (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.

User Alert System provided by Advanced User Tagging (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.