RSS-Feed anzeigen

Ralphs Rohkost-Tagebuch

Ralph's Rohkost-Tagebuch - 2013-08-07

Bewerten
Nachtruhe
Dauer: 0:30 bis 7:00 (6.5h)

Wasserlassen: einmal, ~3:45

persönliche Daten
morgendliche Masse: 68.8 kg

Unternehmungen
Auf Wunsch unseres Jüngeren fahren er, meine Frau und ich am frühen Abend für reichlich eine Stunde ins benachbarte Freibad. Brustschwimmen mit Kopf hoch halten nervt mich - aber ich habe statt einer Schwimmbrille nur meine normale Brille auf der Nase, und wollte eigentlich auch meine Haare nicht nass machen. lol
Dennoch schwimme ich 600m (ist nicht viel, aber auf mehr hab' ich grad keinen Bock - würde gern mal wieder 2km oder so schwimmen ...). Desweiteren ist mir kühl, trotz warmen Wassers und körperlicher Betätigung werden meine Fingerspitzen wieder weiß ... gibt es einen Zusammenhang zwischen diesem (immer noch vorhandenen) schnellen Frieren und meinem Bedarf an Fett (siehe unten)?

Lebensmittelbeschaffung
der GLS Paketdienst bringt ein Paket von Tropenkost ...

Ernährung
10:20 - 11:20 : Süßkirschen (648g) - immer wieder genial, aber langsam ist die Saison vorbei ... etwas später 1/2 kleine Ananas Victoria (133g, die schmeckt irgendwie nach nichts), 3/4 Ananas Cayenne (425g, dann beklagen sich meine Zähne zu sehr) und einige Blätter von einem Kopfsalat (der sperrt bei mir auch jeweils zuverlässig)

kurz vor 14:00 esse ich meinen ersten Grashüpfer - interessant, dass der, nachdem ich ihn mir gegriffen habe, im Kopf-/Brustbereich (vermutlich aus seinem Maul) eine dunkle Flüssigkeit absondert (ich habe nicht so sehr zugegriffen, dass ich ihn "ausgequetscht" hätte)

16:45 verzehre ich eine Kokosnuss Pagode (jung) - Wasser und Fleisch

der Durian duftet intensiv, dennoch wähle ich zu Abend das Reh: 20:00 gibt's eingeweichte Alge Wakame (5g Trockengewicht), gefolgt von Rehschäuferla (281g) - mehr mag ich nicht (der Fleischgeschmack wird langsam aufdringlich), aber so recht zufrieden bin ich auch noch nicht; also greife ich zeitlich etwas verzögert (21:15) nochmal zur Lamm-Brust, davon habe ich noch 272g, der essbare Anteil beträgt 125g - überwiegend Fett; die Mahlzeit endet gegen 22:00

Irgendwie habe ich nach der Fleischmahlzeit den Eindruck es fehlt noch etwas (hatte ich recht intensiv nach dem Reh, ist aber jetzt immer noch präsent), so esse ich 22:15 zum Tagesausklang noch den Rest Ananas von heute morgen, der zwischenzeitlich leicht angetrocknet ist (119g)

Verdauung
Stuhlgang: kurz nach 10:00 endlich Stuhlgang (es drückt schon seit einiger Zeit, aber bisher wollte noch nix kommen) - zwei lange Würste; abends nach dem Essen nochmals eine lange Wurst

Flatulenz: über den ganzen Tag vernehmlich ... meine Frau meint "es stinkt zum Himmel" ...
0 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich
Kategorien
Rohkost-Tagebücher

Kommentare



Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2018 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Image resizer by SevenSkins

vBulletin Optimisation provided by vB Optimise (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Super PM System provided by vBSuper_PM (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.

User Alert System provided by Advanced User Tagging (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.