RSS-Feed anzeigen

Sabine

23.12.2014 - 11. Tag

Bewerten
Ach Leute, ich bin im Paradies des Paradieses. Mir geht es so unglaublich gut. Daher war der heutige Tag von viel Aktivität geprägt.

Vor 10:00 Uhr kommen wir ja selten aus dem Bett. Dann übernehme ich immer gerne die Arbeit des Fegens auf der Terrasse und im Haus. Es gibt dazu sehr lustig anzusehende Besen, die aber sehr effektiv kehren. So einen werde ich mir zu Hause im Vietnamcenter auch kaufen. Dann gibt es noch die kleinere Version, um den Tisch abzufegen.

Danach habe ich den Tag mit Yoga begrüßt.

Um 11:00 Uhr gab es knapp 500g Durian und ein Stück Palmenherz. Beides sperrte erfreulich gut durch Geschmacksumschlag.

Anschließend sind wir trotz leichten Regens an den Strand gegangen. Dort waren extrem kräftige Wellen zu bestaunen. Zwischendurch war es aber auch gut möglich zu schwimmen, was ich ausgiebig genutzt habe. Danach bin ich am Strand gejoggt, den Rückweg im Powerwalking, bis ich einen Mann sah, der Liegestütze machte. Das war eine gute Idee. Ich habe es ihm nachgemacht. Er sagte dann lachend, dass er sich nun richtig schlecht fühle, weil ich 30 Stück geschafft habe, ihm aber schon 20 reichen. Und dass er mir ansehe, dass ich viel Sport treibe. Das ging ja runter wie Öl :-). Zumal er mindestens 15 Jahre jünger und sehr muskulös wirkte.

Ich bekam dann Lust auf mein komplettes Kraftprogramm, es hat einfach so viel Spaß gemacht, sich am Strand in bester Temperatur austoben zu können. Abschließend habe ich meine Dehnungsübungen absolviert. Auf dem Rückweg habe ich festgestellt, dass Handstand und Radschlagen auch mit 50 noch richtig gut funktionieren und bin radschlagend wie ein Pfau bei meinem Mann angekommen.

Zur Erfrischung war ich dann schön in den Wellen. Danach habe ich mir überlegt, dass ich mir jetzt am liebsten eine Massage am Strand gönnen würde. Daher wünschte ich mir, dass ich eine saubere Matte mit einer top Masseurin finde. Ich bin dann schnurstracks zur nächsten Massagematte gegangen und fühlte mich dort wunderbar behandelt. Es war sehr sauber, die beiden älteren Damen sehr nett und vor allem richtig, richtig gut bei dem, was sie taten. Wir werden uns wiedersehen.

Bevor wir den Rückweg antraten, sammelte mir mein Mann noch zwei frische Kokosnüsse ein. Inzwischen riechen sie sehr gut, so dass morgen vermutlich mein Kokosbeil zum Einsatz kommen wird.

Das Abendessen bestand aus 2/3 einer ganzen Durianfrucht, viel Dill und Koriander.

Der Abend klang mit einem Bummel durch den Ort und den Strand so wunderschön aus, wie er begann.

:)

P.S. Liebe Susanne, auch für dich und deine Familie viel Liebe, Wärme und Sonnenschein.
0 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich
Kategorien
Rohkost-Tagebücher

Kommentare



Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Image resizer by SevenSkins

vBulletin Optimisation provided by vB Optimise (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Super PM System provided by vBSuper_PM (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.

User Alert System provided by Advanced User Tagging (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.