RSS-Feed anzeigen

Patyhas Rohkost-Tagebuch

Patyha's Rohkost-Tagebuch 24.11.14

Bewerten
Schlaf:
2:45 – 11:00

Ernährung:

12:30
Wilde Kakis - 532g - 12x - Diesmal ohne Schale, aber trotzdem wirkt es astringierend
Chinakohl - 235g - Je mehr er eintrocknet desto besser find ich ihn

-14:30
Feigen getrocknet - 670g

21:00
geschälte Haselnüsse - 245g

Befinden / Gedanken:
Sehr gut, abgesehen von einigen Blähungen, ich sollte die Kombinationen besser einfacher halten und mit mehr zeitlichen Abständen...

Ich fühl mich so eingeschränkt und so unter meinen Möglichkeiten... Früher war ich wesentlich aktiver und jetzt tu ich so gut wie gar nichts mehr und bin sehr passiv. Aber es ist alles da, Platz, Zeit, finanzielle Mittel. Ich könnte lernen wie ich mich mehr durchsetzten kann. Es ist absehbar das ich bald die Hühner von meinem Opa (81) übernehmen könnte, aber bei der Fütterungsweise werde ich massiv bevormundet... Genau wie bei allem anderen was ich tue und meine "Fresserei" wird auch scharf kritisiert :D Aber immerhin innerhalb der Familie herrscht absolute Harmonie, weil meine Mum eh kochen hasst und es nicht mehr tut, und die anderen auch alle ihr eigenes machen :)

Gewicht:
73,3 KG

Sport:
90x Liegestütz - 10 pro Satz
10x Klimmzüge - 5 pro Satz
10 Minuten Bouldern auf der neuen Route von Samstag die doch recht schwer geworden ist
20 Minuten Radfahren um Hagebutten zu pflücken die dann doch kaum mehr da waren
1 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich
Gefällt mir Ralph gefällt dieser Beitrag
Kategorien
Rohkost-Tagebücher

Kommentare

  1. Avatar von Ralph
    aber bei der Fütterungsweise werde ich massiv bevormundet... Genau wie bei allem anderen was ich tue und meine "Fresserei" wird auch scharf kritisiert
    Wer bevormundet und kritisiert Dich denn, wenn es niemand aus der Familie ist?

    Alles Liebe,
    Ralph
    0 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich
  2. Avatar von Patrick
    Mein Opa der im selben Haus wohnt...
    0 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich
  3. Avatar von Ralph
    Zitat Zitat von Patyha
    Mein Opa der im selben Haus wohnt...
    Interessant, dass Du den nicht mit zur Familie zählst.

    Lass ihn reden, den wirst Du vermutlich nicht mehr ändern - und auch nicht dazu bringen, Dich / Deine Ansichten anzunehmen. Das würde ja irgendwo auch bedeuten, dass er sein ganzes Leben neu bewerten müsste ... Wenn Du recht hättest, hätte er ja 80 Jahre lang etwas falsch gemacht - zu dieser Einsicht sind viele Egos nicht bereit, insb. in fortgeschrittenem Alter, denn mit der Dauer hat sich ja auch ein gewisses Selbstverständnis etbliert.

    Kannst ja ab und an mal die Fragen einwerfen: Ist das wahr? Kannst Du absolut sicher sein, dass das wahr ist?

    Alles Liebe,
    Ralph
    0 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich


Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2018 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Image resizer by SevenSkins

vBulletin Optimisation provided by vB Optimise (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Super PM System provided by vBSuper_PM (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.

User Alert System provided by Advanced User Tagging (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.