RSS-Feed anzeigen

Ralphs Rohkost-Tagebuch

Ralph's Rohkost-Tagebuch - 2013-07-14

Bewerten
Nachtruhe

  • von 23:30 bis 6:50
  • einmaliges nächtliches Wasserlassen
  • kein Schwitzen (!)


persönliche Daten
morgendliche Masse: 68.2kg

Befinden
gestern Abend nach dem Rind ein unangenehmes Kratzen im Hals und trockene Lippen - liegt das nun an meiner Erkältung, oder hat das etwas mit dem Fleisch zu tun? Und wenn ja, dann generell mit dem im Bioladen (ebl) gekauften Rind, oder hier speziell mit der eingeschweißten Lende (die war schön zart, aber geschmacklich nicht wirklich überzeugend)?
heute gut;

Ernährung
9:30 gibt's Wabenhonig "Streuobstwiesen", schön flüssig, da erst kürzlich wieder aufgetaut und die Portion ist recht reichlich (224g). Freue mich schon auf die nächste Orkos-Lieferung mit Wabenhonig Eiche, Wabenhonig Orange und Bienenbrot!

10:55 greife ich zu den Mini-Ananas (3 Stück, 362g), das ist die verfügbare Menge, mehr wäre aber auch nicht weiße zu essen, denn es beginnt auf der Zunge zu bizzeln. Weiter geht es mit Kulturheidelbeeren (432g), die ich gemeinsam mit den Blättern eines Kopfsalat-Salatherzens verzehre.

Auf der darauf folgenden Gartenrunde pflücke ich mir ein paar Himbeeren (die meisten sind heuer nur Mini-Himbeeren), sowie ein paar Johannisbeeren (rot, schwarz und weiß) - die sperren aber durch sensible Zähne (vermutlich durch die zuvor gegessene Ananas), und ein paar Gartenkräuter. Danach gibt es eine scheibe Knollensellerie (neue Ernte, scheckt auch frisch gut, also ohne ihn in Scheiben geschnitten erst mürbe werden zu lassen).

Zum Abschluss gibt es noch einen Rest Urbananen (6 Stk., 328g)

Kurz nach 15:00 erscheint der Rest der Familie mit dem "Kaffeetrinken" auf dem Balkon, und ich esse etwas vom Rohkost-Bananeneis, überstreut mit Kakaonibs und beiße mir einmal auf die Unterlippe und einmal in die rechte Wange.

19:40 versuche ich es heut mal mit Gemüse:

  • Zwiebel - eine halbe (19g), scheckt gut - bin ganz erstaunt, dass da so viel geht ... also noch eine ganze geholt, und auch die kann ich komplett essen (33g) ... mehr haben wir hier grad nicht vorrätig
  • Kohlrabi (1Stk, 160g) - mehr ist nicht da
  • Chili - ein winziges Stückchen von einer getrockneten Schote, immens scharf
  • Knollensellerie (57g) - eine Scheibe reicht mir hier
  • Bengkoang (117g) - auch da reicht mir eine Knolle
  • Ingwer - ein ganz kleines Bisschen
  • Kräuterseitling - etwa ein reichlicher halber, noch recht frisch (9g)
  • frische Mandeln (11g) - schmecken doch deutlich anders als getrocknete Mandeln, nach nicht mal zehn Stück klebt es im Mund ich ich lasse es gut sein.
  • nach einer kleinen Pause noch Cashewkerne mit Häutchen, nach 51g sperren sie durch Kleben im Mund


Die Mahlzeit endet 21:05

Sport

angeregt durch die Lektüre von Matthias' Blog probiere ich nach dem Honig mal Klimmzüge, und mache ad-hoc 12 Stück (nicht schlecht dafür, dass ich jetzt bestimmt zwei Monate keine gemacht habe)

Verdauung
vor dem ersten Essen eine größere Menge Stuhl - ev. nochmals über den Tag, war aber so unauffällig, dass ich es nicht memoriert habe ...
0 Gefällt mir, 0 Danke, 0 Liebe ich
Kategorien
Rohkost-Tagebücher

Kommentare



Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Image resizer by SevenSkins

vBulletin Optimisation provided by vB Optimise (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Super PM System provided by vBSuper_PM (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.

User Alert System provided by Advanced User Tagging (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.